Rekordumsatz und Gewinnsteigerung bei Ecco

Rekordumsatz und Gewinnsteigerung bei Ecco

Ecco
Ecco Store mit Sneaker-Modellen
Ecco Store mit Sneaker-Modellen

Der dänische Schuhhersteller Ecco verzeichnet bereits im sechsten Jahr in Folge ein Plus bei Umsatz und Gewinn.

So erwirtschaftete Ecco einen Nettoumsatz von 1,3 Mrd. €, was einer Steigerung von 7,4 % entspricht. Der Gewinn vor Steuern konnte auf 183 Mio. € zulegen – ein Plus von 4 % gegenüber dem Vorjahr. Speziell außerhalb Europas stieg der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr auf mehr als 50 % des Gesamtumsatzes des Konzerns. Damit erfüllte Ecco das Ziel, ein ausbalanciertes globales Markenportfolio zu schaffen.

Notwendige Flächenrationalisierungen

Ein wesentlicher Schritt waren 2015 die strategischne Flächenrationalisierungen im Shop-Portfolio: Den 174 Neueröffnungen standen im vergangenen Jahr 79 Schließungen gegenüber.

»Es ist uns gelungen, den Umsatzrückgang in Europa auszugleichen. Dies geschah durch die Beschleunigung der Shoperöffnungen bei gleichzeitiger Konsolidierung, die zusätzliche Erschließung neuer E-Commerce-Seiten sowie die sehr enge Zusammenarbeit mit unseren Wholesale-Partnern. Mit Ausnahme von Russland und der Ukraine erzielten wir in allen drei Kanälen ein Umsatzwachstum in allen Regionen. Das ist eine gute Leistung in einem derzeit schwierigen Marktumfeld«, zeigt sich Steen Borgholm, CFO von Ecco, zufrieden.
stats