Reed Exhibitions sagt Tracht & Country ab
Reed Exhibitions

Das Corona-bedingte Veranstaltungsverbot hat direkte Auswirkungen auf die Messebranche. Nun sagt auch Veranstalter Reed Exhibitions die für Sommer geplanten Trachten-Termine ab.

Nach geltender Verordnung der österreichischen Regierung zur Eindämmung der Ausbreitung von Covid-19 sind Großveranstaltungen in Österreich bis einschließlich 31. August 2020 untersagt. Zudem haben die Absage des Oktoberfestes, von Volksfesten sowie privater Veranstaltungen direkte Auswirkungen auf die Auftragslage der Trachtenbranche.

Als Konsequenz gab Messe-Veranstalter Reed Exhibitions nun bekannt, die von 21. bis 22. Juli 2020 in der Brandboxx geplante »Tracht & Country Premiere« sowie die von 28. bis 30. August im Messezentrum Salzburg angesetzte »Tracht & Country Herbst« abzusagen. »Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, war aber der einzig gangbare Weg, die derzeitigen Vorschriften einzuhalten«, kommentiert Barbara Leithner, Chief Operations Officer (COO) bei Reed Exhibitions den Schritt. »Als Messeveranstalter ist es unsere Pflicht, den Erlässen der österreichischen Bundesregierung nachzukommen und damit unsere Kunden, Besucher und Mitarbeiter entsprechend zu schützen.« In Gesprächen mit Ausstellern und Besuchern sei vielfach der Wunsch nach dem Angebot einer Plattform im September in Salzburg aufgetreten. »Auch wenn die Veranstaltung nicht im herkömmlichen Umfang stattfinden kann, werden wir in den nächsten Wochen prüfen, unter welchen Voraussetzungen wir eine entsprechende Alternative anbieten können«, so Leithner.

Als nächste reguläre Termine zur Durchführung sind somit 19. und 20. Jänner 2021 für die »Tracht & Country Premiere« und 26. bis 28. Februar für die »Tracht & Country Frühjahr« fixiert.

stats