Quantensprung für die Blickfang Wien

Quantensprung für die Blickfang Wien

Am Wochenende fanden sich im Wiener MAK rund 150 Designer aus 14 Nationen zusammen, um auf der Blickfang Designmesse ihre Produktinnovationen und Kollektionen zu präsentieren.

Galerie: Blickfang 2015 in Wien im MAK

Designredakteurin und Mini Designpreis-Jurorin Anna M. del Medico bezeichnete die diesjährige Blickfang Designmesse im Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst) als »Quantensprung«. In diesem Jahr boten die vielen Aussteller besonders viel Abwechslung in Sachen Design und Produktinnovation. 12.200 Besucher wollten die Blickfang nicht verpassen und statteten den Designer-Ständen einen Besuch ab, um Neues zu entdecken, zu probieren und den direkten Kontakt zum Label zu suchen. Für besondere Zuckerl sorgten die Sonderschauen, die spezielle Themen aufgriffen, wie die »Gentleman’s Essentials« oder die Show »Dutch Design«.

Mini Designpreis

In diesem Jahr ging der Mini Designpreis in der Kategorie »Mode & Schmuck« an das Modeduo Ade Velkon aus Berlin und in der Kategorie »Möbel & Produkt« an den Kristentrolley, den Anna Liesch mit Everythings auf der Blickfang zeigte. Mit 3.000 Euro ist der Preis dotiert. Die Sonderschau Dutch Design fand bei der Mini Designpreis-Jury ebenfalls großen Anklang, sodass diese eine Special Mention für die Designer aussprach:

»Dutch Design hat uns sehr berührt – und wir wünschen uns, dass Design hierzulande ähnlich ernst genommen und ähnlich viel Empathie und Leidenschaft reingesteckt wird. Darum vergeben wir unsere Special Mention von Herzen«, so Nils Holger Moormann, Möbelproduzent und Kurator der Blickfang 2015.
stats