Positives Halbjahr für Lenzing AG

Positives Halbjahr für Lenzing AG

Lenzing AG
Bunte Fasern des Faserherstellers Lenzing
Bunte Fasern des Faserherstellers Lenzing

Die heimische Lenzing AG konnte ihren Umsatz im ersten Halbjahr um 8,3 % steigern, das EBIT stieg um mehr als das Doppelte auf 129,7 Mio. EUR.

Der Faserhersteller Lenzing blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück: U.a. aufgrund der Umsetzung der neuen Konzernstrategie sCore TEN, der positiven Marktlage und der gestiegenen Faserpreise erzielte das Unternehmen gute Kennzahlen. So verbesserte sich etwa auch der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um 54,3 Prozent auf 195,1 Mio. Euro. Dies ergibt eine EBITDA-Marge von 18,9 Prozent nach 13,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Free Cashflow verdreifachte sich auf 228,3 Mio Euro.  

»Wir haben einerseits von einem positiven Marktumfeld profitiert. Andererseits haben wir die Umsetzung unserer neuen Konzernstrategie sCore TEN vorangetrieben. Wir haben den Produktmix weiter optimiert und konnten aufgrund der großen Nachfrage nach Lenzing Fasern höhere Preise erlösen. Das hat sich spürbar in den Ergebnissen niedergeschlagen, und ich erwarte auch für das Gesamtjahr 2016 eine substantielle Verbesserung gegenüber dem Vorjahr«, so das Fazit von Stefan Doboczky, Vorstandsvorsitzender der Lenzing AG.  

Ausbau der Produktionskapazitäten für Spezialfasern  

Die Kapazitäten zur Produktion von Spezialfasern sollen laut Lenzing bis 2018 ausgebaut werden. Das hatte das Unternehmen bereits Anfang August angekündigt : Vor allem die Standorte Heiligenkreuz (Burgenland) und Lenzing (Oberösterreich) sollen mithilfe von 100 Millionen Euro Investitionssumme die Produktionskapazität auf insgesamt 35.000 Tonnen pro Jahr erweitern.  

Neue Tencel Recycling-Faser  

Neuigkeiten gibt es bei Lenzing auch in Sachen Fasernentwicklung: Eine neue Tencel Recycling-Faser stehe kurz vor der Markteinführung, wie es heißt. In der Faser sind sowohl Tencel als auch recycelte Fasern enthalten, weshalb das Produkt besonders umweltfreundlich und nachhaltig ist. Der spanische Modekonzern Inditex ist der erste Textilhersteller, der die Innovationsfaser testet.
stats