Online wächst weiter klar zweistellig

Online wächst weiter klar zweistellig

Statista
Top 10 Onlineshops in Österreich
Top 10 Onlineshops in Österreich

Amazon dominiert den Online-Handel in Österreich. Doch Zalando holt schnell auf. Die Marktkonzentration steigt weiter. Kleinere Online-Händler verlieren sogar an Umsatz.

Der Online-Handel verzeichnete in Österreich im Jahr 2018 ein Umsatzwachstum von 16,3 %. Damit liegt die Zuwachsrate wieder klar höher als ein Jahr davor (9,2 %). Das melden das deutsche Statistikportal Statista und das ebenfalls deutsche EHI Retail Institute.

Das Wachstum findet jedoch vorwiegend an der Spitze statt: »Der Löwenanteil des Gesamtumsatzes entfällt auf die größten Onlineshops im Ranking – insbesondere auf die Top 10, die mit 1,6 Mrd. € gut die Hälfte des Gesamtumsatzes der Top 250 in Österreich erwirtschaftet haben«, sagt Nina Langer, Autorin der Studie »E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2019«.

Laut den Zahlen der Studie konnten die 50 größten Onlineshops ihren Umsatz im Vorjahr sogar um durchschnittlich 51,7 % steigern. Auf den Plätzen 51 bis 100 lag das Wachstum immerhin bei 17,0 %, während die Onlineshops auf den Rängen 151 bis 200 stagnierten und sich jene auf den Plätzen 201 bis 250 sogar leicht rückläufig entwickelten (- 1,6 %).

Das Ranking

Angeführt wird das Ranking weiter mit riesigem Abstand vom Generalisten Amazon (719,8 Mio. €). Da sind Film- und Musik-Streamingdienste sowie Waren, die Dritthändler auf der Plattform anbieten, noch gar nicht mit eingerechnet. Doch laut Statista und EHI hat der Zweitplatzierte, der Modehändler Zalando, mächtig aufgeholt und seinen Österreich-Umsatz um 46 % auf 353,4 Mio. € (inkl. Zalando-Lounge) gesteigert. Angemerkt sei: Die Studie beruht größtenteils auf Schätzungen und Hochrechnungen, da viele Onlinehändler keine Umsätze auf Länderbasis nennen. Leicht verloren habe der Drittplatzierte, Universal Versand (- 6,4 %), schätzen Statista und EHI. Die Nummer vier im Ranking, Otto Versand, wie Universal ebenfalls Teil der Unito-Gruppe, konnte seinen Umsatz mit 84,3 Mio. € stabil halten. Die restlichen Plätze in den Top 10 werden nahezu zur Gänze von Elektronik-Spezialisten belegt. Ausnahme ist H&M (54,6 Mio. €; + 14,9 %).

In die Top 50 der größten Online-Händler haben es aus der Modebranche außerdem Bonprix (33,6 Mio. €; + 6,7 %), Esprit (22,3 Mio. €; - 3,5 %), Bestsecret (20,4 Mio. €; neu in der Wertung), Heine (13,9 Mio. €; +/- 0 %), Asos (12,7 Mio. €; + 42,7 %), s.Oliver (10,9 Mio. €; + 4,8 %) und About You (9,9 Mio. €; neu) geschafft.

Alle Zahlen umfassen die in Österreich erzielten Nettoumsätze in Mio. € für das Geschäftsjahr 2018 im Vergleich zu 2017, bereinigt um Retouren und sonstige betriebliche Erträge. 

Top 10 Onlineshops in Österreich
Statista
Top 10 Onlineshops in Österreich
stats