Nile holt Norbert Lock
Marc Cain

Nach seinem Ausscheiden bei Marc Cain im Mai diesen Jahres kehrt Norbert Lock jetzt als Vertriebsmanager des Schweizer Labels Nile ins Business zurück.

Prominentes Comeback: Marc Willy konnte Norbert Lock als aktiven Vertriebsmanager (CSO) und Teil der Geschäftsführung des Schweizer Labels Nile gewinnen. Lock war 19 Jahre als Vertriebsgeschäftsführer von Marc Cain tätig und trug maßgeblich zur weltweiten Expansion und Bedeutung des Labels als Premium-Leader bei. Bei Nile soll nun der Export in Angriff genommen werden. Im Heimatmarkt Schweiz ist die Marke mit 17 Stores und 27 Shops vertreten. In Deutschland gibt es aktuell 120 POS mit acht Stores und 30 Shop-in-Shops. Die Zahl der rund 300 Point-of-Sale weltweit soll nun wachsen. 

Modisch steht Nile für einen einzelteiligen Komplettlook, oft gecrinkelte Materialien, Garment-Dye-Färbungen und Dekodetails. Man verfolge das Ziel, sich dem veränderten Konsumverhalten einer sich jünger fühlenden Kundin mit Stil, die über die Einstiegspreislage einzelteiliger, unkonventioneller, bewusster und zeitgemäss modern einkauft, Rechnung zu tragen, so das Unternehmen. 

stats