Neuerungen bei Tuzzi

Neuerungen bei Tuzzi

Tuzzi
Tuzzi F/S 2017
Tuzzi F/S 2017

Seit der Übernahme von Tuzzi durch Frank Walder hat sich einiges im Unternehmen getan, Altbewährtes bleibt hingegen.

Die Übergangsphase, in der Tuzzi und Frank Walder zusammengeführt wurden, ist vorbei: Das fünf-köpfige Designteam von Tuzzi, geleitet von Bettina Hertel, wurde zur Gänze übernommen und bleibt in Düsseldorf. Die Departments Versand, Beschaffung, Buchhaltung, Marketing, PR Auftragsabwicklung und Lagernachbestellungen liegen hingegen nun in Münchberg. Die Showrooms - national wie international - wurden neu gestaltet.

Österreichischer Markt


Die Agentur Kubesch, seit zwei Jahren für den Vertrieb von Tuzzi in Österreich, bleibt weiterhin für den heimischen Markt verantwortlich. Mit 52 Kunden ist Österreich auf Platz 5 der Exportmärkte von Tuzzi. Die Einkaufspreise sind in Österreich nun an das deutsche Niveau angepasst. Außerdem gibt es pro Kollektion nun nur noch circa 30 Teile: Der Fokus liegt auf Details und Kombinierbarkeit. Die schwache Größe 48 soll es in Zukunft außerdem nicht mehr geben. Dazu kommt hingegen die Möglichkeit, dass der Kunde vom B2B-Lager direkt nachordern kann, auch ein Element-Programm gibt es ab sofort.
Tuzzi F/S 2017
Tuzzi
Tuzzi F/S 2017
stats