Nach dem Relaunch: Hugo Boss liefert glänzend...
Nach dem Relaunch

Hugo Boss liefert glänzende Zahlen

Hugo Boss
Am 17. Juni hat Hugo Boss in der Londoner Oxford Street einen neuen Flagship-Store eröffnet.
Am 17. Juni hat Hugo Boss in der Londoner Oxford Street einen neuen Flagship-Store eröffnet.

Zusätzlich zur Sonderkonjunktur am HAKA-Markt profitiert Hugo Boss vom gelungenen Relaunch. Beim Umsatz liegt der Konzern deshalb schon fast um 30 % über Vorkrisenniveau.

Während andere Unternehmen ihre Umsatzerwartungen wegen der ökonomischen Unsicherheit abschwächen, hebt Hugo Boss seine Prognose für das Jahr 2022 an. Aufgrund der hervorragenden Zahlen des 2. Quartals wird nun für das aktuelle Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus von 20 bis 25 % auf ein Rekordniveau von 3,3 bis 3,5 Mrd. € gerechnet. »Die Erneuerung unseres Markenauftritts kommt bei unseren Kunden weltweit sehr gut an und wird auch weiterhin für eine starke Markendynamik sorgen«, meint der Vorstandsvorsitzende Daniel Grieder. Bisher hatte der Modekonzern für heuer ein Umsatzwachstum zwischen 10 und 15 % angestrebt.

Umsatzplus von 51 % im Wholesale

Nach vorläufigen Zahlen legte der währungsbereinigte Konzernumsatz im 2. Quartal um 34 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Im Vergleich zum 2. Quartal 2019 ist das ein Plus von 29 %. In Europa lag die Wachstumsrate sogar bei 41 % im Jahresvergleich, was einem robusten Wachstum von 36 % gegenüber 2019 entspricht.

Besonders begeistert vom gelungenen Relaunch sind offenbar die Großhandelskunden: Im Wholesale stieg der währungsbereinigte Umsatz sogar um 51 % gegenüber 2021. Verglichen mit dem Vor-Pandemie-Niveau entspricht das einem Plus von 18 %.

Gewinn mehr als verdoppelt

Auf vorläufiger Basis erzielte Hugo Boss im 2. Quartal einen operativen Gewinn (EBIT) in Höhe von 100 Mio. € und lag damit deutlich über dem Niveau sowohl des Vorjahres (42 Mio. €) als auch des Vor-Pandemie-Jahres 2019 (80 Mio. €). Das spiegelt einerseits das starke Umsatzwachstum, andererseits aber auch eine spürbare Verbesserung der Bruttomarge wieder. Aufgrund dieser nunmehrigen Erfolge hebt Hugo Boss auch die Gewinnprognose für das Gesamtjahr deutlich an: Statt einem EBIT-Anstieg zwischen 10 und 25 % wird nun ein Wachstum zwischen 25 und 35 % auf einen Betrag zwischen 285 und 310 Mio. € erwartet.

Die vollständigen Ergebnisse des 2. Quartals will Hugo Boss am 3. August präsentieren.

stats