More & More schafft Turnaround

More & More schafft Turnaround

More & More
More & More H/W 2018/19
More & More H/W 2018/19

Das Modeunternehmen More & More hat im Geschäftsjahr 2017 den Turnaround geschafft und sich in die Gewinnzone zurück gekämpft.

Wie es in einer aktuellen Mitteilung heißt, hätte More & More seine eigenen Ziele deutlich übertroffen und im Geschäftsjahr 2017 einen Jahresüberschuss von 1,8 Mio. Euro erzielt. Im Vorjahr hatte man noch einen Verlust in Höhe von -3,6 Mio. Euro gemacht. Das EBITDA konnte ebenfalls verbessert werden - um 4,8 Mio. Euro auf 4,2 Mio. Euro. Die Erlöse der Modemarke stiegen auf 54 Mio. Euro. Für das laufende Geschäftsjahr 2018 geht die More & More GmbH von einer Bestätigung des operativen Ergebnisses auf dem erreichten Niveau aus.

Entspannung der finanziellen Lage

Das Unternehmen atmet auf: Durch die positiven Zahlen aus 2017 und Aktionen zur Stärkung der Liquidität habe sich die zuvor schlechte finanzielle Situation von More & More entspannt, wie es heißt. Für die im Juni 2018 anstehende Rückzahlung der nach den Rückkaufprogrammen verbliebenen Anleiheverbindlichkeit in Höhe von 5,6 Mio. Euro soll es eine Refinanzierungslösung geben. Sortiment und Beschaffungsstruktur wurden optimiert, um bessere Roherträge und höhere Flächenproduktivität zu erzielen. So wurden neue Wholesale-Partneschaften geschlossen. Das Portfolio der rund 40 eigenen Retailstores wurde erfolgreich bereinigt und erweitert.

Das Starnberger Modeunternehmen More & More beschäftigt aktuell mehr als 200 Mitarbeiter und vertreibt seine Kollektionen deutschlandweit in rund 40 eigenen Stores, zahlreichen Partner Stores, Shop-in-Shop-Systemen und Fachhandelsgeschäften. Weltweit ist More & More derzeit in 14 Ländern präsent.
More & More H/W 2018/19
More & More
More & More H/W 2018/19
More & More H/W 2018/19
More & More
More & More H/W 2018/19
stats