Micha Siebenhandl verlässt Huber Holding

Micha Siebenhandl verlässt Huber Holding

Huber Holding
Micha Siebenhandl
Micha Siebenhandl

Nach nur wenigen Monaten verabschiedet sich CEO Micha Siebenhandl wieder von der Huber Holding, ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht.

Erst im April 2014 hatte Micha Siebenhandl seine Stelle als CEO der Huber Holding angenommen. Nun bestätigt das Unternehmen den Weggang des 40-Jährigen. Als Grund gab er in einem Brief, der der Textilwirtschaft vorliegt, an, dass ihm zum Start die volle Rückendeckung des Eigentümers bezüglich Investitionen für strategische Züge und Expansionspläne zugesichert wurde. Nun habe sich aber herausgestellt, dass die »Voraussetzungen für den von ihm angestrebten Weg nicht mehr gegeben sind« heißt es in dem Schreiben von Micha Siebenhandl wörtlich.

Siebenhandls Vorgänger, ebenfalls EX-CEO der Huber Holding, Mathias Boenke, hatte das Unternehmen im März 2013 ebenfalls wegen Meinungsdifferenzen in Bezug auf die Strategie der Firma verlassen. So muss sich die Huber Holding nun erneut auf die CEO-Suche begeben.
stats