Messen und Events: Pitti Uomo erneut verschob...
Messen und Events

Pitti Uomo erneut verschoben, Oktoberfest abgesagt

AKA studio-collective
Pitti Uomo
Pitti Uomo

Die Menswear-Messe in Florenz soll nun von 30. Juni bis 2. Juli stattfinden. In München ist das Aus der Wiesn hingegen schon fix.

Corona wird auch das zweite Halbjahr in der Mode und den dazugehörigen Terminkalender kräftig durcheinander wirbeln. Die Pitti Uomo veschob erneut ihren Termin, die Organisatoren hoffen nun nach zwei rein digitalen Veranstaltungen, Anfang Juli wieder eine physische Messe durchführen zu können. Die Pitti Uomo wird wie schon zum ursprünglichen Termin Mitte Juni von vier auf drei Tage verkürzt. Zudem soll sie gleichzeitig mit der Kindermodemesse Pitti Bimbo stattfinden. »Als die Ersten, die zu einem physischen Messeformat zurückkehren, sind wir unserer Verantwortung gegenüber dem gesamten italienischen Modesystem bewusst«, sagt Pitti-Präsident Claudio Marenzi. »Deshalb arbeiten wir alle nonstop, um die Messen so zu organisieren, dass möglichst viele Firmen, Einkäufer und Journalisten teilnehmen werden.«

München wieder ohne Wiesn

Von dieser Vorstellung hat man sich in München soeben veabschiedet. Das Oktoberfest findet wegen der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr nicht statt, wie Ministerpräsident Markus Söder und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter gestern in einer eigens einberufenen Pressekonferenz bekannt gaben. Das Oktoberfest in München sei »das globalste Fest überhaupt«. Diese Marke könnte beschädigt werden, wenn es unter zahlreichen Auflagen stattfinden hätte müssen. »Das ist einfach nicht umsetzbar«, so Söder. Die  kürzlich aufgeflammte Idee, das Oktoberfest nach Dubai zu verlegen, sehen Söder und Reiter nicht als echte Alternative an. Dies könne kein Ersatz sein, so Reiter. »Ich glaube nicht, dass das erfolgreich sein wird«, ergänzte der bayerische Ministerpräsident.
stats