Messen: Gleich zwei Trachtenmessen im nächste...
Messen

Gleich zwei Trachtenmessen im nächsten Frühjahr?

Brandboxx

Brandboxx und Tracht & Country beenden ihre Kooperation und gehen mit eigenen Konzepten an den Start.

Kaum waren die Pop-up Ordertage der Tracht & Country in der Brandboxx vorüber, gaben die beiden Messebetreiber nicht nur das Ende ihrer Zusammenarbeit bekannt, sondern teilten via Aussendung bzw. Brief an die Aussteller mit, dass beide für die kommende Saison eine eigene Trachtenmesse planen. Mit dem „HOT 1 TRACHT & MODE Order Start“ und den „TRACHTEN Order Tagen“ will die Brandboxx Salzburg gleich zwei eigenständige Messe- und Orderangebote für die Trachtenbranche durchführen. Dabei soll der Orderstart zeitgleich mit der HOT 1 von 26. bis 27. Jänner über die Bühne gehen, die Ordertage von 05. bis 07. März 2021. Bis jetzt nur als Location-Geber eingebunden, will die Brandboxx nun aktiv ins Trachtenmessen-Geschäft einsteigen. Brandboxx-Geschäftsführer Markus Oberhamberger: „Die Branche kann sicher sein: Wir können Messe. Wir rechnen mit rund 150 Ausstellern und bringen den langen Atem eines Veranstalters mit eigener Immobilie mit“. Verantwortlich für das neue Projekt ist Katharina Krassnitzer, die die Eckpunkte so beschreibt: „Eine faire Preisgestaltung von durchschnittlich unter 100 Euro am Quadratmeter ohne versteckte Kosten ist das Herzstück unseres attraktiven Angebots“.

Tracht & Country zum gewohnten Termin

Nur Stunden nach der Ankündigung Oberhambergers meldete sich Tracht & Country-Macherin Kerstin Reitterer zu Wort - und kündigte das Comeback der Tracht & Country für Ende Februar 2021 am Salzburger Messegelände an. Da das nächste Frühjahr für die Trachtenbranche „besonders herausfordernd“ werde, beschränke man sich auf die  Hauptveranstaltung, die von 26. bis 28. Februar stattfinden wird, auf das gewohnte Opening samt Abendevent wird verzichtet. Reitterer: „Um wieder zu etwas Normalität zurück zu kehren, haben wir uns bewusst entschieden, sowohl die Tagefolge als auch den Veranstaltungsort der Messe wie gewohnt beizubehalten.“
Die nächsten Wochen werden zeigen, welches der beiden Konzepte sich durchsetzen wird. Drei Messe- und/oder Ordertermine braucht die krisengeschüttelte Trachtenbranche jedenfalls nicht.
stats