Neue Führungsriege bei EspritMark Daley ist neuer CEO
Mark Daley ist neuer CEO

Neue Führungsriege bei Esprit

Esprit

Erst kurz vor Weihnachten wurde bekannt, dass CEO Anders Kristiansen ebenso wie CFO Johannes Schmidt-Schultes den Mainstream-Anbieter verlassen. Nun wurde der neue CEO sowie eine neue Produktchefin präsentiert.

Mit Wirkung zum 24. Dezember wurde Mark Daley zum neuen CEO von Esprit ernannt. Der 56-Jährige war zuletzt zwei Jahre lang Geschäftsführer des US-amerikanischen Modelabels Billy Reid und davor in Führungspositionen u. a. bei Ralph Lauren und dem Lederwarenhersteller Smythson of Bond Street. Gelobt wird in einem Pressestatement Daleys »umfassende globale Erfahrung in allen Aspekten der Einzelhandelsbranche, die die Bereiche Digital, Retail, Wholesale, Vertrieb und Lizenzen umfasst«. Daley wurde in Japan geboren, ist in Hongkong aufgewachsen und genoss seine Ausbildung in den USA. Seine Karriere erstreckt sich über alle Kontinente hinweg. Esprit wiederum ist aktuell dabei, seine Konzernzentrale nach Hongkong zu verlegen.
Dazu passend wurde die Position der Produktchefin mit einer Chinesin besetzt: Die Position des Chief Product Development Officer bekleidet ab sofort Yung Ting Wan. Die 40-Jährige kommt aus der Wissenschaft, arbeitete aber auch für asiatische Modemarken und zuletzt als Assistenzprofessorin am College für Kunst und Design der Technischen Universität Peking. Auch im Bereich Funktionstextilien für Sportmarken hat Yung Ting Wan in der Vergangenheit gearbeitet.
Die dritte wichtige Neubesetzung: Um das Europa-Geschäft und damit das – wie es in der Pressemitteilung heißt – »Herzstück des Unternehmens« wieder auf Schiene zu bringen, wurde Wolfgang Schlangmann als European Recovery Chairman engagiert. »Schlangmann verfügt über mehr als 40 Jahre umfangreiche Erfahrungen in der Modeindustrie sowie erfolgreicher Restrukturierungen«, unter anderem bei der s.Oliver Group, heißt es in der Mitteilung.

stats