Mango: Onlineumsatz beträgt bereits 20 %

Mango: Onlineumsatz beträgt bereits 20 %

Mango
Mango F/S 2019
Mango F/S 2019

Mango bestätigt: Der im Onlinehandel erzielte Umsatz beträgt 2018 fast 20 % des Gesamtumsatzes. Zwei Jahre früher als erwartet. Bis Ende 2020 sollen es 30 % werden.

Während 2018 alle an den Folgen des heißen Sommers litten, spürte Mango nichts davon. Der Onlineumsatz der spanischen Fast-Fashion-Brand wuchs und wächst rasant. Zwei Jahre früher als geplant trägt der Onlinehandel 20 % zum Gesamtumsatz bei. Nun will man bis Ende 2020 stattdessen die 30 %-Marke knacken. Die Zahlen sollen progressiv ansteigen. Für 2019 ist ein Anteil von 25 % geplant.

Im Jahr 2018 hat Mango den Verkauf über den Online-Kanal um mehr als 30 % im Vergleich zu 2017 steigern können. Die Einkaufe über mobile Gerate haben die am Desktop getätigten Einkaufe wieder übertroffen und belaufen sich auf 59 % des gesamten Onlineumsatzes, sieben Punkte mehr als in 2017.

Elena Carasso, Direktorin für Online bei Mango, bestätigt: »2018 haben wir unsere beste Prognose übertroffen. Es ist uns gelungen, unser Wachstum im Jahr 2017 zu verdoppeln und unsere Zielmarke von 20 % in nur zwei Jahren, anstatt innerhalb der vier Jahre, die wir 2016 veranschlagt hatten, zu erreichen. Jetzt setzen wir alles daran, um 2020 einen Anteil von 30 % zu erzielen«.

Die Website hat im Jahr 2018 über 550 Millionen Besucher verzeichnet, d. h. 22 % mehr als im vergangenen Jahr. 73 % wurden über mobile Gerate durchgeführt.
stats