Mango macht 9 % mehr Umsatz

Mango macht 9 % mehr Umsatz

Mango
Mango Megastore München © Mango
Mango Megastore München © Mango

Die spanische Modekette Mango verkündet zum Abschluss des Geschäftsjahres 2013 stolz ein Umsatzplus von 9 Prozent. Das Geschäft online steuert immer mehr zum saftigen Umsatzkuchen bei.

Mango freut sich dieser Tage über 9 % mehr Umsatz im Vergleich zum Geschäftsjahr 2012 und einem Gewinn in Höhe von 120,5 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBITDA) vor Steuern und Abschreibungen beläuft sich auf 229,9 Millionen Euro. Vor allem das Auslandsgeschäft bringt die Einnahmen nach Hause (83 %), die restlichen 17 Prozent entfallen auf den Verkauf im Inland.

Mango Online steuert mittlerweile einen durchaus ansehnlichen Teil des Großkuchens Umsatz bei. 2013 waren dies 6,7 % des Konzernumsatzes (124 Millionen Euro), was dem Unternehmen ein ordentliches Online-Plus von 77 % beschert. Von der positiven Entwicklung im Bereich E-Commerce angespornt, möchte das Unternehmen sein Web Business auf Australien, Teile Mittel- und Südamerikas sowie verstärkt auf Westeuropa, Osteuropa und den asiatischen Raum ausweiten.

Mehr Arbeitsplätze und Verkaufsfläche

Mango beschäftigt aktuell mehr als 13.000 Mitarbeiter weltweit, 1.200 davon kamen 2013 hinzu. Bis Ende 2014 soll der Personalstand auf 15.000 Beschäftigte anwachsen. Vergrößern möchte sich der spanische Modehändler auch in puncto Verkaufsfläche. Derzeit betreibt er mehr als 2.700 POS in 105 Ländern. 2013 kamen 50.000 Quadratmeter Verkaufsfläche hinzu (derzeit 600.000 Quadratmeter), was bis Ende des Jahres noch auf 723.000 Quadratmeter ausgebaut werden soll.

Expansion und Konsolidierung

Bei seinem Expansionskonzept, das 2013 startete und nun weitergehen soll, setzt Mango auf die sogenannten Megastores, die sämtliche Kollektionen der Gruppe anbieten sollen (Mango, H.E. by Mango, Mango Touch, Violeta by Mango, Mango Kids sowie Mango Sport&Intimates).
2013 setzte Mango auch auf das Thema Konsolidierung. Die bereits angeführten Linien verstärkten ihre Präsenz in den Ländern Spanien, Frankreich, Deutschland, Holland und Russland. Die neue Linie Violeta by Mango kam mit einer Investition von 20 Millionen Euro 2013 neu dazu und soll laut der Firma 50 Millionen Euro einbringen.

In diesem Jahr setzt Mango den Fokus auf Neueröffnungen, Renovierungen und Neuerungen im Bereich Logistik und IT. Ein mit 300 Millionen Euro geschnürtes Investitionspaket soll dafür Sorge tragen.

stats