LVMH: Phoebe Philo launcht ihr eigenes Label
LVMH

Phoebe Philo launcht ihr eigenes Label

picturedesk.com

Nach drei Jahren kehrt die britische Designerin ins Rampenlicht zurück und startet - mit Unterstützung von LVMH - ihre eigene Marke.

Phoebe Philo, Lieblingsdesigerin aller Puristen, war schon für eine Reihe von Creative Director-Jobs im Gespräch – von Burberry über Chanel bis Ferragamo und Loro Piana. Nun hat sie sich offenbar entschieden, allein Mode zu machen. Mehr als drei Jahre nachdem sie ihre ihren Posten als künstlerische Leiterin von Celine verlassen hat, ist sie zurück und stellt »Phoebe Philo« als unabhängiges Label für Bekleidung und Accessoires vor. Und obwohl dieses Projekt teilweise von ihrem früheren Arbeitgeber LVMH unterstützt wird, hält dieser nur einen Minderheitsanteil. Das erlaubt der Britin, »zu lenken und zu experimentieren«, so, wie sie das möchte: »In meinem Studio und wieder produktiv zu sein ist sowohl aufregend als auch unglaublich erfüllend«, erklärte Philo in einer eher kargen Aussendung. »Ich freue mich sehr darauf, wieder mit meinem Publikum und Menschen überall in Kontakt zu sein.«


Eher dürftig sind die Informationen zum neuen Projekt. Nur so viel ist bekannt: Der Launch soll im Jänner erfolgen, allerdings ist unklar, ob für Damen, Herren oder Unisex. Man kann allerdings auf Grund des Hinweises »von außerordentlicher Qualität« in der Aussendung davon ausgehen, dass  sich die Marke vermutlich am Luxus-Ende des Preisspektrums befinden wird. Auch wird sich das Headquarter wohl in London befinden. Angesichts Philos Eigenheit, immer ihr eigenes Tempo zu gehen, könnte sie auch eine neue Version von Slow Fashion präsentieren: ohne schrille Shows und Social Media. Was jedenfalls bemerkenswert ist: Obwohl das Phoebe Philo-Label kein offizieller Teil des Luxus-Konzerns ist, sprach der LVMH-Vorsitzende Bernard Arnault in der Ankündigung von einem »unternehmerischen Abenteuer«.

stats