Nach dem Lockdown: Neustart zum Weihnachts-Fi...
Nach dem Lockdown

Neustart zum Weihnachts-Finale

SES/Wildbild
Der weihnachtlich geschmückte Europark in Salzburg
Der weihnachtlich geschmückte Europark in Salzburg

Ab Sonntag, dem 12. Dezember, darf der Handel wieder öffnen und auf ein kurzes, aber effizientes Weihnachtsgeschäft hoffen. In Oberösterreich dürfen die Weihnachtsgeschenke erst ab 17. Dezember stationär eingekauft werden.

12 Tage zur Schadensbegrenzung im Weihnachtsgeschäft 2021 bleiben den österreichischen Händlern heuer noch. Bis auf Oberösterreich, wo alle Geschäfte, die nicht der Grundversorgung dienen, bis inklusive 16. Dezember geschlossen bleiben müssen, darf der Handel am 12. respektive 13. Dezember wieder öffnen. Um den geimpften und genesenen Kunden mehr Zeit für ihre Einkäufe zu geben, dürfen jene Geschäfte, die im harten Lockdown geschlossen waren, am 4. Adventsonntag, dem 19. Dezember, von 10:00 bis 18.00 Uhr offen haben. "Damit kann wenigstens ein Teil des Umsatzausfalls aufgefangen werden", meint Rainer Trefelik, Obmann der Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Der Obmann begrüßt die Öffnung des Handels, bedauert aber zugleich, dass die Gastronomie hier nicht mitziehen darf. "Gastronomie und Handel sind eine eng verwobene Einheit. Der Fleckerlteppich der unterschiedlichen Öffnungsschritte in den Bundesländern im Bereich der Gastronomie ist für den Handel schwer nachzuvollziehen", so Trefelik. 

Die längst fälligen Öffnungsschritte begrüßt auch der Handelsverband und fordert eine Klarstellung bezüglich der weiteren Schritte, vor allem, dass der Handel auch nach Weihnachten geöffnet sein darf. Laut Handelsverband erwirtschaften die Händler 10 Prozent des Weihnachtsumsatzes von 24. bis 31. Dezember. "Im Dezember hat der Handel Peak Saison. In diesem Zeitraum findet nicht nur das Hauptweihnachtsgeschäft statt, es werden auch die Verluste der vorangegangenen Abverkaufs-Monate kompensiert", erklärt Rainer Will, Handelsverband-Geschäftsführer und fordert: "Deshalb darf auch nach Weihnachten unter keinen Umständen ein weiterer harter Lockdown über das Land verhängt werden – so viel muss im 22. Monat der Pandemie klar sein."



Dieser Text erschien zuerst auf www.cash.at.

stats