Liebeskind Berlin: Neu in Salzburg und Wien
Liebeskind Berlin

Neu in Salzburg und Wien

Sarah Sonnleitner
Der neue Liebeskind-Store am Wiener Graben
Der neue Liebeskind-Store am Wiener Graben

Mit gleich zwei Neueröffnungen lässt die Berliner Bag-Brand Liebeskind Berlin aufhorchen. Am 12. November ging das Store-Opening in Wien über die Bühne, am 16. November folgte die Eröffnung in Salzburg.

In Wien übersiedelte die s.Oliver-Tochter von der Adresse Seilergasse 3 auf eine deutlich prominentere Lage, den Graben 12. Damit ist Liebeskind Berlin nun mit rund 100 m² Verkaufsfläche in bester Wiener Einkaufslage vertreten.

In Salzburg ist die Marke erstmals mit einem eigenen Store präsent – und auch dort startet man in Bestlage: An der Adresse Getreidegasse 6 folgt Liebeskind Berlin auf Aesop Naturkosmetik. Der dortige Store ist knapp 70 m2 groß. 

Beide Filialen folgen einem neuen Ladenbaukonzept, mit dem Liebeskind Berlin seine Berliner DNA wieder stärker in den Mittelpunkt rücken will. Man wolle »den Berlin-Spirit erlebbar machen und für die Kunden eine Atmosphäre schaffen, die die Essenz der Marke transportiert«, heißt es vom Unternehmen. Inspiriert von den Berliner U-Bahnhöfen setzt man auf Elemente wie Fliesen, Spiegel und Lichter.

Für die erste Woche wurden die neuen Stores komplett in Latex-Optik gehüllt – eine Kollaboration mit der spanischen Kunstproduktion Penique. »Neben dem edgy Look spiegelt die Verwendung des speziell wiederverwendbaren latexähnlichen Materials, das aus rezikliertem Plastik besteht, den Nachhaltigkeitsgedanken wider, der Teil der Berlin-DNA ist«, teilt die Marke mit. In Wien fand zehn Tage vor Beginn des aktuellen Lockdowns eine Party mit 60 Gästen statt, wohingegen es in Salzburg im Store einen exklusiven Influencer-Round-Table gab.

stats