Lenzing gibt Beteiligungen auf

Lenzing gibt Beteiligungen auf

Lenzing AG
Lenzing AG aus der Vogelperspektive
Lenzing AG aus der Vogelperspektive

Die Lenzing Group hat sich am 15. April offiziell von seinen zugekauften Beteiligungen an der Dolan GmbH sowie an der European Carbon Fiber GmbH getrennt.

Lenzing war zu 100 % an der Dolan GmbH in Kelheim beteiligt und zu 91,1 % an der European Carbon Fiber GmbH, ebenfalls in Kelheim in Deutschland gelegen. Die Beteiligungen gehen nun an die englische WHEB Partners‘ Growth Fund 2 und Dr. Jan Verdenhalven. Den Kaufpreis nennt Lenzing nicht.

»Der Verkauf ist Teil der Strategie von Lenzing, sich auf das Kerngeschäft man-made Cellulosefasern zu konzentrieren«, kommentiert Finanzvorstand der Lenzing Group, Thomas Riegler, zum Schritt von Lenzing. Insbesondere für die European Carbon Fiber sei der Verkauf günstig, haben doch WHEB und Jan Verdenhalven bereits viel Erfahrung im Geschäft mit Carbonfasern.

Zu den Unternehmen

Die Firma Dolan fertigt Spezialfasern auf Basis von Acryl, die hauptsächlich in den Bereichen KFZ-Zubehör, im Sonnenschutz sowie im Garten- und Möbelbereich zum Einsatz kommen. Die Dolan GmbH erwirtschaftete 2014 57,5 Millionen Euro. Dolan wurde im Jahr 2008 von Lenzing übernommen. Das Unternehmen setzte damals 25 Millionen Euro um. Die European Carbon Fiber GmbH ist ein Joint Venture mit der Kelheim Fibres GmbH, welches Vormaterial (Precursor) für die Carbonindustrie herstellt. Das Unternehmen schaffte 2014 10,4 Millionen Euro.
stats