Leichtes Umsatzplus für die Tom Tailor Group

Leichtes Umsatzplus für die Tom Tailor Group

Tom Tailor Group
Tom Tailor Denim Jeans
Tom Tailor Denim Jeans

Die Tom Tailor Group konnte ihren Umsatz im Einzelhandel im zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres leicht steigern.

Mit einem Umsatzplus von 0,8 % schaffte es die Tom Tailor - wenn auch mit einem kleinen Erfolgsergebnis - das Vorjahresumsatzergebnis aus dem Retail zu toppen und auf 150,0 Millionen Euro zu erhöhen.

Das Ergebnis klar nach unten verbessert hat hingegen die Marke Bonita. Die Tom Tailor Labels schafften im zweiten Quartal eine Umsatzerhöhung von 14,8 Prozent, flächenbereinigt 5,5 Prozent. Hier war auch die Leistung des E-Commerce nicht unwesentlich. Das E-Commerce Businnes verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um 19,3 % in puncto Umsatz.

Bonita

Bei Bonita sank der flächenbereinigte Umsatz im zweiten Quartal um 9,1 %. Dafür schaffte das Label der Tom Tailor Group dank weniger Promotions und Beschaffungsoptimierung einen Anstieg der Rohertragsmarge um 4,6 Prozentpunkte auf 70,0 %.

»Wir gehen bei Bonita konsequent unseren Weg und arbeiten mit Konzentration und Nachdruck an einem starken Produktportfolio. Unser klares Ziel ist es, hier mittelfristig wieder ein flächenbereinigtes Wachstum zu sichern. Vorbild ist die Marke Tom Tailor, die mit ihrem analytischen Trendmanagement und der Retailexpertise kontinuierliches Wachstum erzielt und sich auch in schwachen Marktphasen erfolgreich behauptet«, so Dieter Holzer, Vorstandsvorsitzender der Tom Tailor Holding AG.


Die vollständigen Zahlen wird die Tom Tailor Group voraussichtlich Anfang August veröffentlichen.
stats