Kooperation: Juwelier Bucherer vergibt Stipen...
Kooperation

Juwelier Bucherer vergibt Stipendium an Wiener Modeschüler

Katharina Schiffl

Schmuck trifft Mode: Der Schweizer Juwelier unterstützt wieder den Nachwuchs: Zum bereits zweiten Mal kooperiert man mit er Modeschule Hetzendorf um jungen Talenten Starthilfe zu geben.

Eine hochkarätige Jury rund um Julien Rossier (Managing Director, Bucherer Österreich) und Monika Kycelt (Direktorin, Modeschule Hetzendorf) vergibt erneut ein Stipendium. Dieses Jahr wird sie von Designerin Lena Hoschek, Trendexpertin und Modejournalistin Isabella Klausnitzer und Künstler Franz-Josef Baur unterstützt.

Neun Schüler und Schülerinnen der Abschlussklasse der Traditionsschule stehen in der engeren Auswahl. Inspiriert wurden ihre kreativen Entwürfe von der Bucherer Blue Linie. Die Siegerin oder der Sieger steht im kommenden Herbst fest. Neben einer Prämie in der Höhe von 6.000 Euro winkt  auch die Möglichkeit, die eigenen Entwürfe im Wiener Flagship-Store von Bucherer zu präsentieren, die Auslagen nach der eigenen Vision für rund zwei Wochen zu gestalten und im Rahmen eines exklusiven Dinners anlässlich der Preisverleihung Kontakte zu knüpfen. »Die Förderung des kreativen Nachwuchses ist für Bucherer eine Herzensangelegenheit«, erklärt Bucherer Wien-Geschäftsführer Julien Rossier. »Ich bin beeindruckt, wie inspiriert die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse von der Bucherer Blue Kollektion waren und wie unterschiedlich sie deren Werte wie Nachhaltigkeit, Handwerk und Kreativität umgesetzt haben.«

Unverzichtbar

Auch die österreichische Star-Designerin Lena Hoschek betont die Bedeutung solcher Unterstützungen: »Ich finde es wichtig, die Kreativität des Nachwuchses zu fördern und parallel auch ihren Blick für die Industrie zu schärfen. Wichtig wären gute Praktikumsplätze, um den kreativen Horizont junger Leute zu erweitern und um ihnen aufzuzeigen, dass Verkäuflichkeit ebenso eine Rolle spielt, wenn man beruflich erfolgreich sein will.« Für die Direktorin der Modeschule sind solche Kooperationen ein zentraler Bestandteil der laufenden Unterrichtsarbeit sowie sehr wichtigen Impuls der Nachwuchsförderung: »Daher freue ich mich sehr, dass Bucherer mit dem Stipendium hier einen wesentlichen Beitrag leistet, um jährlich eine Absolventin bzw. einen Absolventen bei den ersten Schritten auf diesem Weg zu unterstützen.«

stats