Klagenfurt vergrämt Kastner & Öhler

Klagenfurt vergrämt Kastner & Öhler

Lupi Spuma
Schaufenster von Kastner und Öhler in Graz
Schaufenster von Kastner und Öhler in Graz

Dass Kastner & Öhler in der Innenstadt von Klagenfurt ein neues Modehaus eröffnen wird, scheint immer unwahrscheinlicher.

Bereits gut ein Jahr ist es nun her, dass Kastner & Öhler sein Interesse bekundet hat, sich mit einem 5.000 m² großen Modehaus in Klagenfurt in direkter Nachbarschaft zu den City Arkaden anzusiedeln . Doch Wirtschaftskammer, Innenstadtkaufleute und Lokalpolitik legten sich angesichts der hohen Leerstandsrate in der Innenstadt gegen die Pläne quer. Sie befürchten eine weitere Schwächung der Innenstadt. »Dieser Platz ist derzeit aus Klagenfurter Sicht kein Thema«, wird Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz vom Kurier zitiert.

Warten auf Alternativvorschlag

Doch ein interessanter alternativer Standort wurde Kastner & Öhler laut Geschäftsführer Martin Wäg bisher immer noch nicht präsentiert: »Ich habe noch nie in einer Stadt gehört, dass man wo nicht hingehen soll, weil die Lage zu gut ist« , sagte Wäg, der in Klagenfurt immerhin 15 Mio. € investieren und 90 Arbeitsplätze schaffen will, jüngst zum ORF Kärnten. Denn eine gute Lage sei »eigentlich der Grund, warum man dorthin geht.« Wenn es in der Innenstadt zu keiner Lösung kommen könne, werde man andere Wege gehen. »Das kann dann Stadtrand heißen, aber natürlich auch, dass man andere Projekte verfolgt.«

Bürgermeisterin Mathiaschitz will noch bis Herbst versuchen, Kastner & Öhler andere Standorte in der Stadt schmackhaft zu machen.
stats