Industrie: Oui und Set: Maya und Alon Junger ...
Oui

Daniel Gottesdiener wird Alleineigentümer des Münchner Strickspezialisten, die Zukunft von Set ist ungewiss.

Daniel Gottesdiener übernimmt ab sofort die Unternehmensanteile seiner Schwester Maya Junger an der Oui Gruppe GmbH München, mit den beiden Marken Oui und Set, und ist damit alleiniger Mehrheitsgesellschafter des Familienunternehmens. Maya Junger und ihr Ehemann Alon Junger scheiden aus dem Familienunternehmen aus. Hintergrund der Neuordnung der Anteilsstruktur seien unterschiedliche Vorstellungen über die zukünftige Ausrichtung der Unternehmensgruppe, verbunden mit dem gemeinsamen Ziel, die Oui Gruppe für die Zukunft weiter erfolgreich aufzustellen.
»Meine Schwester und ich haben uns entschieden, die Anteile der Oui Gruppe künftig in einer Hand zu bündeln. Diese gemeinsame und einvernehmliche Entscheidung sichert uns auch zukünftig Stabilität und eine klare Fokussierung des Unternehmens.« sagt Daniel Gottesdiener, CEO der Oui Gruppe. Das Ehepaar Junger war zuletzt für die Contemporary Label Set verantwortlich, dessen Aus nun im Raum steht. Der TextilWirtschaft sagte Gottsdiener im Interview: »Wir sind mit Set zuletzt tatsächlich stark gewachsen und haben viel erreicht. Aber Oui ist nach wie vor der stabile Anker des Unternehmens. Wir werden Set bis zum Jahresende weiterführen und alle Verpflichtungen gegenüber unseren Partnern erfüllen. Ob wir Set über die Saison hinaus weiterführen, werden wir in den nächsten Wochen entscheiden.«
stats