Inditex wächst weiter

Inditex wächst weiter

Inditex
Store von Stradivarius in London
Store von Stradivarius in London

Inditex konnte den eigenen Umsatz in den letzten neun Monaten zweistellig steigern.

Die spanische Inditex Group, zu der die Handelskonzepte Zara, Massimo Dutti, Bershka, Pull & Bear, Stradivarius, Uterqüe und Oysho gehören, konnte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2015/16 (Stichtag: 31. Oktober) ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16 % auf 14,74 Milliarden Euro erhöhen. Dazu kommt eine saftige Gewinnsteigerung von 20 % auf 2,02 Milliarden Euro.

Weltweite Expansion

Wie es seitens der Unternehmensleitung heißt, sei diese positive Entwicklung Folge der weltweiten Store-Expansion inklusive zahlreicher Onlineshop-Eröffnungen, u.a. in Taiwan, Hongkong und Macao. Derzeit hält die Inditex-Gruppe bei 6.913 Läden in 88 Märkten, davon kamen im Zuge der Store-Expansion 230 Geschäfte und 43 Märkte neu ins Portfolio hinzu. Online werden aktuell 28 Märkte bedient. Zu den größten Neueröffnungen gehören dabei der Zara Store im New Yorker Financial District, der erste Shop auf Hawaii sowie ein Flagship Store von Pull & Bear in Madrid.

Entsprechend hohe Investitionen flossen auch in neue Arbeitsplätze: Wie Inditex mitteilte, habe der Konzern in den vergangenen zwölf Monaten 13.000 neue Jobs weltweit geschaffen und beschäftigt nun 146.478 Mitarbeiter weltweit.
stats