Inditex eilt von Rekord zu Rekord

Inditex eilt von Rekord zu Rekord

Zara
Zara Store
Zara Store

Die Erlöse des spanischen Modekonzerns Inditex sind im vergangenen Geschäftsjahr 2017/18 um 9 % auf 25,34 Mrd. Euro gestiegen.

Auch im Geschäftsjahr 2017/18 (per 31. Jänner) hat der weltgrößte Modehändler Inditex (Zara, Bershka, Massimo Dutti u. a.) nicht nur seinen wichtigsten Konkurrenten H&M, sondern die gesamte Branche klar abgehängt. Laut dem soeben veröffentlichten Jahresbericht sind die Umsätze der spanischen Modegruppe im Vorjahr um 9 % auf 25,34 Mrd. Euro gestiegen. Auch flächen- und währungsbereinigt konnte Inditex die Verkaufsumsätze wieder deutlich steigern, und zwar um 5 %. Unglaublich: Kumuliert über die letzten fünf Jahre konnte Inditex die Like-for-like-Umsätze um 36 % steigern. Der Online-Anteil am Umsatz vergrößerte sich um 41 % auf 10 % der Konzernerlöse. Das Ergebnis EBIT stieg um 12 % auf 4,3 Mrd. Euro, der Nettogewinn legte um 7 % auf 3,37 Mrd. Euro zu.

Im abgeschlossenen Jahr drehte Inditex auch ordentlich an seinem Vertriebsnetzwerk. So wurden 524 Stores in 58 Ländern neu eröffnet, gleichzeitig aber auch 341 vor allem kleinere Geschäfte geschlossen. Zusätzlich wurde bei 144 bestehenden Flagship Stores die Verkaufsfläche erweitert, weitere 122 Filialen wurden von Grund auf erneuert. Zum Stichtag 31. Jänner 2018 waren damit 7.475 Geschäfte in Betrieb. Auch das neue Geschäftsjahr hat für den Großkonzern gut begonnen: Von 1. Februar bis 11. März verbuchte Inditex im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum ein Wachstum der Umsätze um 9 % (in lokalen Währungen).
stats