Hugo Boss wächst
Hugo Boss
Außenansicht einer Filiale von Hugo Boss
Außenansicht einer Filiale von Hugo Boss

Die Hugo Boss AG hat ihre Umsätze im ersten Halbjahr in lokalen Währungen um 5 % gesteigert.

Aufgrund positiver Währungseffekte entsprechen die aktuellen Zahlen von Hugo Boss in Euro einem Anstieg um 12 % auf insgesamt 1,32 Milliarden Euro. Das Wachstum kommt aus allen Regionen, wobei der chinesische Markt mit einem Anstieg um nur 1 % etwas schwächelte. Nach Vertriebskanälen verbuchte der Online-Kanal von Hugo Boss mit +23 % das stärkste Wachstum. Im eigenen Einzelhandel lagen die Umsätze flächen- und währungsbereinigt um 5 % über dem Vorjahr. Der über den Großhandel erwirtschaftete Umsatz ging in lokalen Währungen hingegen um 2 % zurück – vor allem aufgrund der Übernahme von Partnerflächen in den eigenen Retail. Die Rohertragsmarge blieb im Vorjahresvergleich stabil bei 66 %. Höhere operative Aufwendungen durch den gestiegenen Retail-Anteil belasteten jedoch die Rentabilität, sodass die bereinigte EBITDA-Marge im Jahresvergleich von 20,6 auf 19,4 % sank. Den Konzerngewinn konnte Hugo Boss um lediglich 2 % auf 146 Millionen Euro gesteigert werden.
stats