H&M treibt Expansion voran

H&M treibt Expansion voran

Larry Busacca/H&M
H&M Herald Center Flagship Store
H&M Herald Center Flagship Store

Bei H&M stehen die Zeichen weiterhin auf Expansion und nach einem schwachen Sommer stiegen die Umsätze nun wieder.

Wie H&M heute bekannt gab, freut man sich nach den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres über einen Umsatzanstieg von 22 Prozent auf 132,2 Milliarden Kronen (circa 14,1 Milliarden Euro) im Vergleich zum Vorjahr. Nach Steuern ergibt dies ein Plus von 12 % auf 15,4 Milliarden Kronen (1,6 Milliarden Euro). Das dritte Quartal hatte die Umsätze durch besonders heißes Wetter gebremst, im September seien die Umsatzzahlen allerdings wieder gestiegen, so H&M.

»Die Umsätze waren auch im dritten Quartal gut, obwohl sie im August durch das ungewöhnlich warme Wetter in vielen unserer großen europäischen Märkte negativ beeinflusst wurden. Als das Wetter im September normaler wurde, schossen die Umsätze wieder in die Höhe. Wir freuen uns auf einen spannenden Modeherbst«, so Karl-Johan Persson, CEO von H&M.

In Österreich blieben die Umsatzzahlen von H&M von Juni bis August mit 1,3 Milliarden Kronen (circa 139,6 Millionen Euro) nahezu gleich (Vorjahr: 1,3 Milliarden Kronen). In den ersten neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres 2014/15 ging der Umsatz leicht nach oben - von 3,8 auf 3,9 Milliarden Kronen (circa 416,2 Millionen Euro).

Expansion online & offline

H&M hat weiterhin große Expansionspläne: Stationär sollen im vierten Quartal noch 240 neue Shops eröffnet werden, in Graz eröffnet eine neue Filiale Ende Oktober (EKZ Graz Nord). Indien und Südafrika zählen zu den neuen Märkten, die im Herbst erschlossen werden. Im kommenden Jahr stehen Neuseeland, Zypern und Puerto Rico auf dem Plan.

Aber auch online schreitet die Expansion schnell voran: Schweiz und Russland sollen im Herbst ihre Onlineshops bekommen, 2016 wird der E-Commerce auf weitere neun Länder ausgeweitet, u.a. auf Koratien, Japan, Estland und Luxemburg.

Sortiment und Geschwistermarken

Innerhalb des Sortiments gab es im laufenden Geschäftsjahr ebenfalls eine große Veränderung: H&M Beauty wurde eingeführt, in mittlerweile 700 Stores in 28 Märkten. Weitere 14 Märkte sollen im Herbst noch folgen. In Österreich ist H&M Beauty seit August in Wien (SCS, Mariahilfer Straße, Kärntner Straße), Oberösterreich (Plus City), Graz (Center West), Salzburg (Getreidegasse) und in Innsbruck (DEZ) erhältlich.

Auch mit den anderen Marken COS, Monki, & Other Stories sowie Weekday zeigt sich H&M zufrieden. Sie würden sich gut entwickeln und gut angenommen werden, so der Handelsriese aus Schweden. COS und & Other Stories bilden bei der Expansion den Fokus. COS eröffnete bis Ende 2015 in vier neuen Märkten (Bahrain, Luxemburg, Ungarn und Kanada). 2016 eröffnet das Label seinen ersten Store in Tschechien.

Das Living-Konzept H&M Home zählt ebenfalls zu den Expansionszielen: Bis Ende 2015 soll es das Home-Produktsortiment in zehn neuen Märkten geben.
stats