H&M kommt nach St. Veit

H&M kommt nach St. Veit

Manuel Friedl
Innenstadt von St. Veit an der Glan
Innenstadt von St. Veit an der Glan

Die schwedische Handelskette H&M zieht in die Innenstadt von Sankt Veit an der Glan.

Wenn die Umbauarbeiten wie geplant voranschreiten, wird der größte Modehändler Österreichs, H&M, am Unteren Platz, einem der zwei zentralen Plätze der Kärntner Bezirkshauptstadt, ein Geschäft mit 1.800 Quadratmetern Verkaufsfläche eröffnen. Im denkmalgeschützten sogenannten »Geiger-Gebäude« ist derzeit auf viel kleinerer Fläche der Kaffeeröster Eduscho eingemietet, der nun ein paar Häuser weiter in ein anderes Lokal ziehen wird. »Die gotischen Arkaden und der Innenhof werden in die Architektur einfließen«, heißt es vonseiten des Bürgermeisters Gerhard Mock gegenüber der Lokalausgabe der Kronen Zeitung.

Schwere Zeiten für den Handel

Der Handel in der 12.500-Einwohner-Stadt litt in den letzten Jahren stark unter der Konkurrenz durch die nahe Landeshauptstadt Klagenfurt, aber auch durch die Verkaufsflächen am Rande der Stadt. Erst im November hatte das Traditions-Modehaus Rikki Reiner seinen Standort am St. Veiter Hauptplatz geschlossen. Auch City Fashion am Unteren Platz hat im November zugesperrt.
stats