H&M expandiert im großen Stil

H&M expandiert im großen Stil

H&M
H&M Store am Graben in Wien © H&M
H&M Store am Graben in Wien © H&M

Nachdem H&M weltweit bereits gut aufgestellt ist, soll es jetzt im großen Stil weiter gehen. Neuland in diesem Jahr sind Australien, die Philippinen und Indien.

H&M expandiert. Dies allein ist nicht neu. Interessant ist, was genau auf dem Expansionsplan des Modekonzerns steht. Insgesamt zählt H&M derzeit 3.192 Stores und 111 Franchise Shops (Stichtag ist der 28. Februar 2014). In diesem Jahr sind insgesamt 375 neue Shops geplant, die meisten davon sollen in China und den USA eröffnet werden.

Neue Länder, die auf dem Expansionsplan stehen, sind Australien, die Philippinen und Indien. 2015 sollen Südafrika und Peru folgen. Auch online begibt sich H&M in neue Gefilde. Nach dem erfolgreichen Launch des Online Stores in Frankreich am 13. März, sollen Spanien, Italien und China in der zweiten Jahreshälfte folgen.

Die Expansionspläne gelten auch für die anderen Marken von H&M, wie COS. Auf der Agenda stehen Store Openings in den USA, Südkorea und Australien. Belgien, die Niederlande und die USA sollen neue Märkte für & Other Stories.

Das Label & Other Stories wird es online auch bald in Österreich geben. Derzeit gibt es 69 H&M Stores und 3 COS Stores in der gesamten Republik. Am 10. April 2014 eröffnet das neueste Geschäft in Tulln.

Umsatz und Gewinn

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013/14 konnte Moderiese H&M seinen Betriebsgewinn im Vergleich zum Vorjahr um 9 % auf 3,4 Milliarden schwedische Kronen steigern (376,1 Millionen €), trotz Unternehmensinvestitionen in die Bereiche IT und Online. »Ohne die Kostensteigerungen für die langfristigen Investitionen, wäre der operative Gewinn um 14 % angestiegen, verglichen zum ersten Quartal des letzten Jahres«, ist Karl-Johan Persson, H&M CEO, überzeugt.

Den Konzernumsatz konnte H&M im Vergleich zum ersten Quartal 2013 um 13 % erhöhen, auf 32,14 Milliarden schwedische Kronen (circa 3,6 Milliarden €). In Österreich verzeichnete das schwedische Unternehmen eine Steigerung von 7 % in der lokalen Währung, in Euro entspricht dies 3 % Anstieg.

Produktpalette

Die H&M Sportlinie soll laut dem Unternehmen nach positivem Feedback der Kunden auf weiteren Märkten verkauft werden. Ein wichtiger Fokus soll auch der Nachhaltigkeit gelten. Nachdem H&M vom Ethisphere Institute zu einem der ethischsten Firmen weltweit ernannt wurde, will sich das Unternehmen hier gezielt weiter entwickeln.

stats