Guess eröffnet Flagship in Wien

Guess eröffnet Flagship in Wien

Das kalifornische Denim Label Guess eröffnete im November einen Flagship Store in der Mariahilfer Straße in Wien, im dritten Quartal musste die Marke jedoch ein Umsatzminus einstecken.

Galerie: Guess Flagship Store in Wien

Erst kürzlich hatte Guess acht Shops in einigen Städten Deutschlands eröffnet, wie etwa in Köln, Hamburg oder Nürnberg. Insgesamt sind es mit Wien nun 29 Einzelhandelsstandorte in Deutschland und Österreich, die Guess betreibt.

Flagship Shop Wien                                  

Der neue Flagship Store in Wien hat eine Gesamtfläche von 440 Quadratmetern und bietet Kollektionen für Damen, Herren und Kinder. Das Interieur ist schlicht gehalten: Weiß, helle Töne sowie abstrakte Lichtelemente lassen das Geschäft hell und freundlich wirken. Zu den weißen Shop-Elementen gesellen sich Holz und Stahl sowie Rindsleder in Patchwork-Optik. Eine Besonderheit sind die Videos von Guess, die die Passanten von außen auf einer LED-Wand anschauen können. Im Shop selber, sollen die Kunden der Jeans-Marke mit plakativen Kollektionsbildern zum Einkaufen inspiriert werden.  

Das 3. Quartal in Zahlen

In den ersten neuen Monaten des aktuellen Geschäftsjahres musste Guess einen Umsatzrückgang von 4,5 % auf 1,72 Milliarden Dollar (1,4 Mrd. EUR) hinnehmen, währungsbereinigt waren es 4,8 %. Der Nettogewinn sank in den letzten Monaten um 55,5 % auf etwa 41 Millionen Dollar.

Im dritten Quartal gingen die Umsätze des kalifornischen Unternehmens um 3,9% auf knapp 590 Mill. Dollar zurück. Hinsichtlich der Verluste waren sämtliche Märkte betroffen: Besonders schwach lief das Business in Europa (-5,5 %; währungsbereinigt -2,5 %), direkt danach folgt der Einzelhandel in Nordamerika, wo Guess im Quartal einen Umsatzrückgang von 4,2 % auf 243 Mill. Dollar verzeichnete. In etwa gleich gut lief der Großhandel in Nordamerika mit 53,5 Millionen Dollar Umsatz. In Asien musste Guess jedoch ebenfalls ein Minus von etwa 2 % im Vergleich zum Vorjahr einstecken.
stats