Göttin des Glücks ist zurück

Göttin des Glücks ist zurück

Göttin des Glücks
BILD zu OTS - Gšttin des GlŸcks Deocreme
BILD zu OTS - Gšttin des GlŸcks Deocreme

Die nachhaltige österreichische Modemarke Göttin des Glücks, die 2018 nach Insolvenz aufgeben musste, wird als Lizenzmarke neu gelauncht.

Gemeinsam mit dem deutschen Unternehmer Oliver Gothe will die ehemalige Mitgründerin des Labels, Lisa Muhr, Göttin des Glücks nun als Lizenzmarke für Produkte aus fairem Handel neu positionieren. »Wir lieben beide den fairen Handel und haben gemeinsam jahrzehntelange Erfahrung damit. Wir wollen den europäischen Markt mit neuen Produkten in coolem Design aus fairem Handel aufmischen«, sagt Muhr.

Über die Rechtsform einer Genossenschaft wird die Marke an diverse Lizenznehmer vergeben. Bedingung einer Lizenzpartnerschaft sind Fairtrade- bzw. WFTO-Zertifizierung sowie die Einhaltung eines eigenen Wertekatalogs, der höchste Branchenstandards entlang der gesamten Produktionskette garantieren soll.

Start mit Kosmetik und Textilbasics

Erster Lizenznehmer ist die Fair Squared GmbH aus Köln, die neben Textilbasics wie Unterwäsche auch Produkte aus den Bereichen Naturkosmetik, Frauenhygiene,Yoga und Kondome im Angebot hat. »Im Laufe des nächsten Jahres werden weitere Produktgruppen und neue Lizenzpartner folgen«, stellt Gothe in Aussicht.

stats