Gewinn von Puma bricht ein

Gewinn von Puma bricht ein

Puma
Puma Headquarters in Herzogenrauch © Puma
Puma Headquarters in Herzogenrauch © Puma

Der Sportartikelhersteller Puma ist im vergangenen Jahr nur knapp an den roten Zahlen vorbeigeschlittert.

Der Gewinn von Puma ist von 70 Mio. auf 5,3 Mio. € eingebrochen, der Umsatz um 9 % auf knapp 3 Mrd. € zurückgegangen. Vor allem im Geschäft mit Schuhen sowie regional betrachtet in Asien lief es für das Sports Label nur schleppend.

Seit knapp einem Jahr ist Björn Gulden Vorstandschef, unter seiner Führung wurde zuletzt der Umbau des Konzerns vorangetrieben. »Es besteht kein Zweifel daran, dass Pumas Markenbegehrlichkeit gesteigert, die Absatzprobleme behoben und die Vertriebswege verbessert werden müssen«, gibt er die Richtung vor.

Im Herbst soll das neue Markenprofil als »schnellste Sportmarke der Welt« (Gulden) mit einer großen Werbekampagne präsentiert werden. Aufgrund der reduzierten Produktpalette prognostiziert Gulden für heuer eine Umsatzstagnation, der Gewinn soll jedoch wieder deutlich nach oben gehen.

stats