Fussl-Seniorchef Karl Mayr verstorben

Fussl-Seniorchef Karl Mayr verstorben

Fussl/Andreas Schatzl
BILD zu OTS - Fussl-Seniorchef Karl Mayr
BILD zu OTS - Fussl-Seniorchef Karl Mayr

Der Gründer und Seniorchef der Fussl-Modestraße, Karl Mayr, ist am 12. Februar im Alter von 83 Jahren verstorben.

Ausgehend von einer Gemischtwarenhandlung in Ort im Innkreis (OÖ) hatte der leidenschaftliche Unternehmer den Grundstein zur größten österreichischen Modehandelskette in Familienbesitz gelegt. 1996 übernahmen die beiden ältesten Söhne Karl und Ernst den Betrieb und setzten die Expansion fort. Fussl beschäftigt derzeit etwa 1.200 Mitarbeiter und erzielte 2019 in über 180 Filialen in Österreich und Bayern rund 170 Mio. € Umsatz.

Karl Mayr, 1936 in Schärding geboren, stieg 1954 in das von Großmutter und Mutter geführte Geschäft ein und übernahm 1963 den Betrieb. In wenigen Jahren baute er den 1871 gegründeten Kramerladen zum modernsten Einkaufszentrum der Region aus, seit 1967 tatkräftig unterstützt von seiner Frau Berta, einer Kaufmannstochter aus Niederösterreich. Der Kurs blieb auf Wachstum: In der Familie mit den Kindern Karl, Ernst, Beate und Martin, und im Geschäft mit der laufenden Erweiterung des Stammhauses in Ort. Der nächste Schritt erfolgte 1981 mit dem Beginn der Filialisierung.

Nach der Übergabe an seine Söhne verfolgte der Kaufmann mit Leib und Seele als Vorsitzender des Aufsichtsrates mit wachem Interesse den weiteren Aufstieg »seiner« Fussl-Modestraße. Bis zuletzt liebte es der bekennende Innviertler, gemeinsam mit seiner Frau Filialen zu besuchen und so den Mitarbeitern die Verbundenheit im Familienunternehmen zu zeigen.

»Wenn du was Neues anfängst, dann musst du viel arbeiten«, hatte Karl Mayr einmal sein Erfolgsgeheimnis zusammengefasst. »Fleißiger sein als die anderen, mit Hausverstand entscheiden, bescheiden und normal leben«: So hat er gearbeitet und gelebt. Am Telefon hat er sich nur mit »Fussl« gemeldet, um bei jeder Gelegenheit Tradition und Marke zu pflegen.

Mit der Familie trauern Verwandte, Freunde und Wegbegleiter, Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten.

stats