EK/servicegroup übernimmt niederländischen Ve...

EK/servicegroup übernimmt niederländischen Verbund

EK/servicegroup
Vorstandsvorsitzender Franz-Josef Hasebrink mit Vorstandskollegen der EK/servicegroup sowie dem Euretco-Vorstand
Vorstandsvorsitzender Franz-Josef Hasebrink mit Vorstandskollegen der EK/servicegroup sowie dem Euretco-Vorstand

Die EK/servicegroup übernimmt 75 % an der größten Verbundgruppe der Niederlande.

Die EK/servicegroup, mit 2.100 Mitgliedsunternehmen und 1,3 Milliarden Euro Jahresumsatz eine der führenden Verbundgruppen für den unternehmergeführten Einzelhandel, übernimmt 75 % an Euretco.

Dem Mehrbranchenverbund Euretco sind aktuell über 2.000 selbstständige Facheinzelhändler angeschlossen, der Umsatz liegt bei rund 900 Millionen Euro. »International vernetzt – lokal profitieren, das ist unsere Antwort auf die sehr dynamischen strukturellen Marktveränderungen im europäischen Fachhandel«, so Vorstandsvorsitzender der EK/servicegroup, Franz-Josef Hasebrink (im Bild mit seinen Vorstandskollegen sowie dem Euretco-Vorstand), der von einer »deckungsgleichen Philosophie« der beiden Organisationen spricht.

Bereits seit Jahren ist die EK/servicegroup auch mit dem Grazer ModeRing verflochten. Dessen Geschäftsführerin Susanne Regele spricht von einem »großen Wurf«. Diese Internationalisierung werde »enorm positive Auswirkungen für Österreich« haben, so Regele weiter. »Wir sind davon überzeugt, dass über diese Synergien der ModeRing für noch mehr Textilhändler interessant werden wird.« Die Euretco-Eigenmarken sind für Handelspartner der EK/servicegroup bereits erhältlich.
stats