Einkommen sinken, Ausgaben auch

Einkommen sinken, Ausgaben auch

Ernst Weingartner/Picturedesk
Sparschwein mit Euroscheinen
Sparschwein mit Euroscheinen

Die verfügbaren Einkommen sowie der Konsum gingen in Österreich real zum dritten Mal in Folge zurück.

Laut Statistik Austria hat das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf im Vorjahr in Österreich stagniert, während diese Kennzahl EU-weit im Durchschnitt um 1,9 % gewachsen ist. Trotzdem liegt Österreich damit im EU-Vergleich nach wie vor an guter vierter Stelle. Die verfügbaren Einkommen sowie der Konsum gingen real zum dritten Mal in Folge zurück. Die realen verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen (inkl. Sachtransfers) nahmen von 2014 auf 2015 geringfügig um 0,5 % ab.

Langzeitentwicklung in Österreich

Auch langfristig ist die Einkommensentwicklung und damit auch die Entwicklung des materiellen Lebensstandards eindeutig negativ: Im Schnitt war das verfügbare Einkommen im Vorjahr real um 1,3 % niedriger als 2006. Wer weniger hat, kann auch weniger ausgeben: Der Konsum ging im Vorjahr pro Kopf real um 0,6 % zurück.
stats