Dschungelfieber in der Brandboxx Salzburg

Dschungelfieber in der Brandboxx Salzburg

Die JOT Juniormode zeigte sich vom 6. bis 7. August 2017 mit bunten und paradiesischen Looks.

Das Messethema »Jungle in the Boxx« fand auf der JOT Juniormode auf den Trends für den Frühjahr/Sommer 2018 seinen Platz. Tropische Prints und auffällige Farben stehen bei der Kindermode hoch im Kurs. Daneben fand auch ein weiterer großer Bereich Einzug, nämlich der Athleisure-Trend. Sportliche Retro-Looks mit Trainigsjacken, klassische Poloshirts, Streifen an Hosenbeinen und Rocksaum finden sich bei George, Gina & Lucy (Sanetta) und Bench wieder.

Die JOT wächst

Auch heuer wieder fanden neue, junge und trendige Marken ihren Ausstellerplatz auf der JOT, darunter Petrol Industries, MillionX und Bench. Sportlich-klassisch und zugleich modern präsentierte sich die neue Premium-Marke Lacrosse Canadienne. Das portugiesische Label Play Up, das vollständig in Europa produziert wird, überzeugte vor allem mit Liebe zum Detail. Unter den Neuausstellern war auch Salzburgerin Eveline Strasser mit ihrem Label Landmädel Design.

Fashion Show

Zum Messe-Highlight zählte auch heuer wieder die Fashion Show des Labels Lia Bach von Designerin Julia Sterzenbach. Im Fokus standen fließende Kleider aus hochwertigen, GOTS-zertifizierten Materialien, Hosenröcke in Midi-Länge und Spitzenkreationen in ausgefeilten Schnittkreationen. Neben Lia Bach wurden auch ausgewählte Stücke von Mayoral, Coala und Bench vorgeführt.

Feedback der Aussteller

»Ich bin auf den großen, unüberschaubaren Messen oft überfordert. In Salzburg empfinde ich die persönliche Betreuung und Beratung meiner Lieferanten und Repräsentationskollegen immer als sehr angenehm und entspannt«, so Britta Siegl (U10 Kindermode). Auch Messeleiterin MMag. Ulrike Charlotte Martin zeigt sich zufrieden: »Wir haben bei jungen und trendigen Marken noch einmal zugelegt und bewegen uns laufend in eine positive Richtung. Das durchwegs erfreuliche Feedback zeigt uns, dass wir eine beliebte Plattform für Kundenbegegnungen in einem persönlichen Rahmen bieten.«

JOT-Fazit

Immer wichtiger werden GOTS-zertifizierte Baumwolle und der Trend zur Nachhaltigkeit. Es geht darum bewusst einzukaufen und zu hinterfragen »Wer?«, »Wo?« und vor allem »Wie?« produziert wird. Ein- bis zwei Mal pro Jahr werden die Produzenten vor Ort besucht, das ist zum Beispiel bei Bondi der Fall. Das Label Ava Organic bringt zudem auch Turmalinstaub sowie effektive Mikroorgansimen mit ins Spiel. Vor allem bei empfindlicher und zarter Babyhaut spielen eine hohe Qualität und Öko-Tex Standards eine tragende Rolle. Das beweisen unter anderem Müsli by Green Cotton, Mayoral und Schnitzler. Denn Kleidung für Kinder muss vor allem eines sein: bequem. Aber nur bequem reicht natürlich auch nicht, besonders und einzigartig muss sie zugleich sein. Das Label Sticklett setzt mit abnehmbaren und austauschbaren Applikationen auf einen individuell-gestalteten Look für Kinder ab 3 Jahren. Sportlich, lässig und erwachsen präsentieren sich hingegen Bench und MillionX. Die Mini-Me-Styles orientieren sich an den Großen kommen aber mit kindlichen Akzenten. Festive Mode kam dank Eisend ebenfalls nicht zu kurz.

Die Marken beweisen bereits Mut, der Handel hingegen ist noch ein wenig zögerlich. Dank dem Messethema »Jungle in the Boxx« konnte ihnen aber ein wenig Selbstbewusstsein in Richtung Farbe, Muster und Prints gegeben werden.
Ordersituation auf der JOT
Susi Graf
Ordersituation auf der JOT
stats