CEO von Desigual tritt zurück

CEO von Desigual tritt zurück

Gerardo Somoza/Action Press/Picturedesk
Download von www.picturedesk.com am 05.05.2015 (11:43). ACT action_19596236 -- Manel Jadraque bei der Desigual Modenschau während der Mercedes Benz Fashion Week in New York / 120215 - 20150212_PD13429
Download von www.picturedesk.com am 05.05.2015 (11:43). ACT action_19596236 -- Manel Jadraque bei der Desigual Modenschau während der Mercedes Benz Fashion Week in New York / 120215 - 20150212_PD13429

Manel Jadraque, CEO von Desigual, tritt offiziell von seinem Amt bei der spanischen Modemarke zurück.

Jadraque legt zwar sein Amt als CEO von Desigual nieder, bleibt jedoch weiterhin Mitglied im Verwaltungsrat. Die Entscheidung sei einvernehmlich gefallen, heißt es seitens Desigual. Thomas Meyer, Gründer und Präsident von Desigual, ist nun für die Amtsgeschäfte als CEO verantwortlich und übernimmt die Position des Generaldirektors.

Jadraque ist seit 2004 bei Desigual tätig, wo er als Director of Operations startete. Drei Jahre später übernahm er die Stelle als Head of Production und zeichnete von 2009 bis 2011 für die internationale Expansion verantwortlich. Danach übernahm er den Ausbau des Einzelhandelsgeschäftes von Desigual. Das Amt des CEO übernahm er 2013.

Zur Marke Desigual


Desigual konnte das Geschäftsjahr 2014 mit 964 Mio. Euro Umsatz und einem Wachstum von 16,2 % im Vergleich zum Vorjahr abschließen. Die Marke ist derzeit in 109 Ländern mit 530 Stores, 11.000 Multilabel-Geschäften und 2500 Shop-in-Shops aktiv.
stats