Bogner: Wieder Wechsel an der Spitze
Bogner
Heinz Hackl
Heinz Hackl

Der bayerische Modeerzeuger kommt nicht zur Ruhe. Nach dem Ausscheiden von Andreas Baumgärtner soll es nun eine Doppelspitze richten.

Gerrit Schneider und Heinz Hackl übernehmen zum 1. April 2020 gemeinsam als Co-CEOs die Verantwortung für die Führung der Willy Bogner GmbH. Andreas Baumgärtner, der im November 2017 als CEO von Marc O`Polo zu Bogner kam, wird sein Amt Ende März 2020 niederlegen. Schneider und Hackl (der nach Stationen bei Marc O`Polo und René Lezard zuletzt das Marketing von Bogner verantwortete), sollen die gemeinsam mit Andreas Baumgärtner entwickelte strategische Neuausrichtung und Weiterentwicklung des Unternehmens fortsetzen. Andreas Baumgärtner wird dem Unternehmen in beratender Funktion verbunden bleiben und sich maßgeblich in die Ausrichtung und Konzeption der Kollektionen einbringen, heißt es.

„Ich bedauere die Entscheidung von Andreas Baumgärtner, als CEO auszuscheiden. Aber selbstverständlich ist sein Entschluss zu respektieren. Gemeinsam mit Familie Bogner und dem Aufsichtsrat danke ich Andreas Baumgärtner für sein großes Engagement und dafür, wie er die erfolgreiche Weiterentwicklung der Kollektionen und die strategische Neuausrichtung des Unternehmens vorangetrieben hat“, sagt Arndt Geiwitz, der als Treuhänder die Gesellschafterrolle Willy Bogners wahrnimmt. „Mit Gerrit Schneider und Heinz Hackl haben wir ein starkes, eingespieltes Führungsteam, das den erfolgreichen Kurs der vergangenen zwei Jahre mitgestaltet hat und nun fortsetzen wird. Gleichzeitig freut es mich sehr, dass Andreas Baumgärtner dem Unternehmen in beratender Funktion erhalten bleibt. Wir werden gern weiterhin auf seine Expertise und sein Netzwerk zurückgreifen.“

„Gemeinsam mit Gerrit Schneider und Heinz Hackl haben wir in den vergangenen zwei Jahren die Traditionsmarke Bogner wieder auf einen guten Weg gebracht. Der Turnaround ist geschafft und die Geschäftsentwicklung ist weiter positiv. Für mich ist daher jetzt der richtige Zeitpunkt Verantwortung abzugeben, um mehr Zeit für meine Familie zu haben“, erklärt Andreas Baumgärtner seinen Abschied von Bogner.

Firmengründer Willy Bogner zog sich im November 2019 als Gesellschafter zurück und übertrug seine Firmenanteile an eine Treuhand-Gesellschaft. Im Februar 2020 wurde eine Unternehmensberatung an Bord geholt, die Bogner „fit für die Zukunft“ machen sollte.

stats