Bogner startet B Project: Kunst trifft Flagsh...

Bogner startet B Project: Kunst trifft Flagship

Der Münchner Flagship Store der Marke Bogner soll schon Anfang Oktober im Rahmen des frisch lancierten B Projects in neuem »artsy« Glanz erstrahlen.

Die Firma Bogner begibt sich mit ihrer völlig neuen Store-Idee, dem B Project, auf künstlerische Pfade: Das Flagship in München, gegenüber der Bayerischen Staatsoper, wird bis Anfang Oktober komplett modernisiert und im Rahmen eines Art Projects der Firma Holzrausch mit dem Designbüro Heinzelmann Ayadi (OHA) und dem Lack-Künstler Walter Maurer in ein neues Design-Gewand gehüllt.

Alpines Flair pur

Das Konzept des B Projetcs spielt mit der Verbundenheit der Marke Bogner mit den Bergen und dem alpinen Lifestyle: Großflächige Bergmotive und Verläufe ziehen sich durch die gesamte Verkaufsfläche und sollen so den entsprechenden Hintergrund für die Kollektionen bieten. Die Wände werden von dem im bayerischen Dachau lebenden Künstler Walter Maurer gestaltet. Er arbeitete bereits erfolgreich mit Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Cesar Manrique und Ernst Fuchs zusammen. Der 78-jährige Grafikdesign-Experte widmete sich während seiner Karriere vor allem den Themen Luftfahrt und Automobilien. Bereits Mitte der 1970er-Jahre engagierten ihn bekannte Unternehmen wie die Bayerischen Motoren Werke AG.

Am 11. Oktober 2018 wird der frisch renovierte Store von Bogner erstmals der Presse und geladenen Gästen präsentiert.
Das Bogner B Project - Vorbereitungen
Bogner
Das Bogner B Project - Vorbereitungen
Lack-Künstler Walter Maurer bei der Arbeit
Bogner
Lack-Künstler Walter Maurer bei der Arbeit
stats