Birkenstock rennt vor Amazon davon

Birkenstock rennt vor Amazon davon

Birkenstock
Hausschuhe der Marke Birkenstock
Hausschuhe der Marke Birkenstock

Weil auf Amazons »Marketplace« wiederholt Birkenstock-Fälschungen zu finden waren, beendet das Unternehmen mit Anfang 2018 die Geschäftsbeziehungen mit der Europa-Tochter von Amazon.

Bei Amazon gibt es so ziemlich alles online zu kaufen. Neben echten Sandalen, Schuhen oder Accessoires der Marke Birkenstock sind auf der von Amazon betriebenen Plattform Marketplace auch Produktfälschungen zu haben - sehr zum Ärger der echten Brand. Weil Amazon diese Rechtsverstöße nicht aus eigenem Antrieb verhindert hat, zieht Birkenstock nun die Konsequenzen. Mit Wirkung 1. Jänner 2018 beendet die 3.500 Mitarbeiter zählende Firma ihre Geschäftsbeziehung mit der Europa-Tochter des Online-Händlers. Ab diesem Datum liefert Birkenstock keine Waren mehr an die Amazon EU Amazon EU S.à.r.l. in Luxemburg.

Aus einem ähnlichen Grund hat Birkenstock bereits Mitte des Vorjahres die Zusammenarbeit mit Amazon in den USA aufgekündigt. Diese Maßnahme führte damals dazu, dass sich Amazon bei Dritthändlern mit Birkenstock-Produkten eindeckte.
stats