Bestseller steigert Gewinn

Bestseller steigert Gewinn

Jack and Jones
Jack and Jones H/W 2018/19
Jack and Jones H/W 2018/19

Die Bestseller-Gruppe blickt auf ein hochprofitables Geschäftsjahr zurück und will nun wieder verstärkt expandieren.

Die dänische Bestseller-Gruppe (Vero Moda, Jack & Jones, Only u. a.) hat ihre Umsätze im Geschäftsjahr 2017/18 (per 31. Juli) um 3,3 % auf 3,3 Mrd. Euro gesteigert. Das Vorsteuerergebnis konnte um 14,9 % auf 387 Mio. Euro gesteigert werden.

»Wir sind mit den Ergebnissen glücklich und stolz auf unsere Mitarbeiter und ihre Bemühungen«, kommentiert CEO und Alleineigentümer Anders Holch Povlsen. Während das Umsatzwachstum vor allem den Damenmarken zu verdanken sei, wären in erster Linie die Herrenmarken für die gesteigerte Profitabilität verantwortlich, so Povlsen. Die Kindermarken hätten hingegen »enttäuschend« abgeschnitten. Letzterem Feld widme man derzeit große Aufmerksamkeit und erwarte für heuer eine Veränderung zum Positiven.

In den letzten Jahren lag der Fokus von Bestseller auf der Ergebnisverbesserung, zuletzt wurden mehr Stores geschlossen als neue eröffnet. Unter anderem hat sich die Gruppe vom Geschäft im Nahen Osten getrennt, wo über mehrere Jahre Verluste erwirtschaftet wurden. Nun will Bestseller wieder verstärkt im Umsatz wachsen. So sind für das aktuelle Geschäftsjahr rund 250 Store-Eröffnungen geplant. »Wir müssen unser eigenes Online-Geschäft verbessern, weiterhin proaktiv investieren und uns auf die weitere Digitalisierung unseres Unternehmens konzentrieren«, ergänzt Povlsen.

Mit dem Start ins neue Geschäftsjahr zeigt sich der laut dem Forbes-Magazin reichste Däne nicht zufrieden. Es sei Bestseller nicht gelungen, den aktuellen Herausforderungen im Markt zu entgehen.
Vero Moda H/W 2018/19
Vero Moda
Vero Moda H/W 2018/19
Vero Moda H/W 2018/19
Vero Moda
Vero Moda H/W 2018/19
stats