Berlin: Premium sagt Jänner-Termin ab
Boris Kralj

Es hätte die letzte Premium in Berlin sein sollen. Nun zieht Anja Tillmann die Notbremse.

Auch die nächste Ordersaison muss ohne Berliner Messen (und vermutlich Schauen) auskommen. Anja Tillmann, Managing Partner Premium, teilte Ende letzter Woche, unmittebar vor der zweiten Lockdown-Welle in Europa mit: »Wir haben uns entschlossen, im kommenden Januar keine Premium, Seek oder Fashiontech durchzuführen. Dies war eine unglaublich schwierige Entscheidung. Vor allem, weil wir uns nicht ohne einen angemessen Abschied von Berlin verabschieden wollten.« Solange es sich ständig ändernde Reise- und Kontaktbeschränkungen und Verzögerungen der Produktion gibt, könne man eine Planung aus professioneller Sicht unmöglich realisieren. Stattdessen möchte man sich auf die Sommer-Veranstaltung in Frankfurt konzentrieren, die in Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt, der Stadt Frankfurt und der Region Hessen entsteht. Tillmann: »Wir stecken all unsere Energie in dieses zukunftsorientierte Projekt.«
Für die Hersteller kommt dieser Schritt wenig überraschend. Man sei seit Monaten in Vorbereitung auf digitale Präsentationen und arbeite intensiv an der Optimierung digitaler Ordertätigkeiten, heißt es dort. Der Standort Frankfurt (geplanter Termin: 06. bis 08. Juli 2021) wird nach wie vor sehr kontroversiell diskutiert.
stats