ASOS Ertrag sinkt merklich

ASOS Ertrag sinkt merklich

Asos
© Asos
© Asos

Die aktuellen Gewinnzahlen des Online Modehändlers ASOS für das erste Halbjahr 2013/14 zeigen einen starken Rückgang. Grund dafür soll vor allem die Summe an Investitionsmaßnahmen sein.

ASOS dürfte angesichts der aktuellen Ertragsergebnisse für das erste Halbjahr 2013/14 (Stichtag: 28.02.2014) wenig erfreut sein, ist der Gewinn vor Steuern doch um 22 % auf 20,1 Millionen Pfund gesunken. Das Periodenergebnis beträgt 15,3 Millionen Pfund (18,5 Millionen Euro) und ist somit um 21 % gesunken. Für das Ergebnis ausschlaggebend seien laut ASOS Investitionen in die Infrastruktur, wie etwa in Technologie und Lagerabwicklung sowie dem Geschäftsaufbau in China.

CEO von ASOS, Nick Robertson zum Ergebnis: »Dieses gesteigerte Investitionstempo hat unsere Profitabilität in der letzten Periode sinken lassen. Auf lange Sicht gesehen wird es uns aber merklich bessere Kapazitäten und Effizienzen bescheren wird.«

68 Millionen Pfund sollen in diesem Jahr bei ASOS noch an Investitionsgeldern fließen, um die Verkaufskapazitäten steigern zu können. Hauptpunkte bilden dabei das Lager in Großbritannien, ein neuer Eurohub in Berlin, ein ausgebautes Lager in Ohio (USA) sowie ein Lager in Schanghai. Die Pläne für die Zukunft gelten einem neuen Etappenziel der Online Plattform: insgesamt 2,5 Milliarden Umsatz pro Jahr.

Christiane Höberth
stats