Amazon launcht Mode-Eigenmarke in Europa

Amazon launcht Mode-Eigenmarke in Europa

Es ist soweit:Online-Versandriese Amazon will mit seinen Mode-Eigenmarken nun auch den europäischen Markt erobern.

Galerie: Find. H/W 2017/18

Seit 4. September 2017 findet man auf der deutschen Website von Amazon das Modelabel »find.«, die europaweit erste Amazon-Modemarke. Offiziell soll die Marke am 7. September mit einer großen Launch-Party gefeiert werden. Die Herbst-/Winter-Looks 2017/18 wird es in Deutschland, England, Frankreich und Spanien zu kaufen geben. Die Kollektion umfasst sowohl Bekleidung als auch Schuhe zu Verkaufspreisen bis 70 Euro. Die Find.-Herbst-/Winterkollektion besteht aus Keypieces wie zweifarbigen Cropped Jeans mit weitem Bein, einem roten Blumen-Wickelkleid und Sock Boots in Pink, sowie allseits beliebten Klassikern wie Trenchcoat und Co.

»Find. greift aktuelle Trends auf, mixt sie mit Streetstyles und kreiert so innovative und erschwingliche Must-haves, die garantiert jeden Kleiderschrank bereichern«, schreibt Amazon selbst über sein junges Label.

Die deutsche TW meldet, dass es keinen klassischen Kollektions-Rhythmus geben wird. Das Angebot wird stetig erweitert. Als digitales Unternehmen könne man rasch auf kurzfristige Trends reagieren, so Amazon selbst. Ob weitere Private Labels für Europa geplant sind und welche Umsatzziele man mit den Fashion-Eigenmarken erreichen will, gibt der Online-Riese derzeit nicht bekannt.

Amazon Labels am US-Markt

In den USA erlöst Amazon mit eigenen Fashion Labels bereits jetzt Umsätze im Millionen-Bereich. Zu den wichtigsten Fashion-Eigenmarken am US-Markt zählen in der DOB James & Erin, Lark & Ro, Ella Moon oder North Eleven, im Bereich HAKA vertreibt man Marken mit klingenden Namen wie Buttoned Down, Goodthreats oder Franklin & Freeman und im Segment Kinder das Label Scout & Co. Handtaschen- und Schuhmarken sowie Kosmetik und Wäsche gibt es von Amazon in den USA ebenfalls zu kaufen.
stats