Akris in der Wiener Staatsoper

Akris in der Wiener Staatsoper

Chefdesigner von Akris, Albert Kriemler, durfte für die Ballet-Neuinszenierung »Verklungene Feste/Josephs Legende« an der Wiener Staatsoper die Kostüme entwerfen.

Premiere feierte das Stück an der Staatsoper Anfang Februar, nach der Premierenserie wird das Stück in das Repertoire der Wiener Staatsoper aufgenommen und über die nächsten Jahre gespielt - Akris darf seine Kostüme somit live, in Farbe und ziemlich lange erleben.

Neue Akris Boutique

Wäre dieser Anlass nicht schon Grund genug zu feiern, eröffnete Akris auch noch die neue Boutique (Tuchlauben 8) mitten im Herzen der Altstadt – unweit der alten Location am Kohlmarkt. Auf nunmehr 126 m2 wird die komplette Range gezeigt: Akris, Akris Accessoires und Akrispunto.

Highlight der neuen Boutique von Akris ist ein separater großzügiger Anproberaum für Abendgarderoben, den Albert Kriemler extra für die Ballstadt Wien entwerfen ließ. Außerdem wird erstmalig das neue Akrispunto Ladenkonzept umgesetzt – mit Details wie einer hinterleuchteten Tupfen-Wand und S-förmigen Kleiderständern. 
Die Ballettänzer aus der Staatsoper in Kostümen von Albert Kriemler
Wiener Staatsballett/Michael Pöhn/Akris
Die Ballettänzer aus der Staatsoper in Kostümen von Albert Kriemler
Das neue Akrispunto Ladenkonzept in der Boutique in Wien
Akris
Das neue Akrispunto Ladenkonzept in der Boutique in Wien
stats