Ahlers: Minus bei Umsatz und Ergebnis

Ahlers: Minus bei Umsatz und Ergebnis

Baldessarini
Baldessarini H/W 2018/19
Baldessarini H/W 2018/19

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 hat die Ahlers AG nach vorläufigen Zahlen um 3,8 % weniger umgesetzt als im Vorjahr.

Das Konzernergebnis nach Steuern sank auf 2 Mio. Euro. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte die Ahlers AG (u.a. Pierre Cardin, Baldessarini und Pioneer Jeans) noch ein Konzernergebnis nach Steuern in Höhe von 2,9 Mio. Euro erzielt. Der Umsatz betrug damals 63,1 Mio. Euro, nun 60,7 Mio. Euro im ersten Quartal 2018.

Wie das Unternehmen mitteilt, seien in den letzten Jahren das erste und dritte Quartal von Umsatzverschiebungen in die Folgequartale geprägt gewesen, welche durch bedarfsgerechte Auslieferung von Saisonware und durch das zunehmende Konsignationsgeschäft entstehen würden. Auch im ersten Quartal 2017/18 hätten sich die Umsätze in die nächste Dreimonatsperiode verlagert, so heißt es seitens Ahlers. Zudem seien die Umsätze im eigenen Retail gesunken, vor allem aufgrund schwächerer Flächenproduktion sowie Shopschließungen.

Prognose für 2017/18 bestätigt

Trotz allem bestätigt der Vorstand der Ahlers AG die im Geschäftsbericht 2016/17 getätigte Prognose für das laufende Geschäftsjahr: Die Umsätze sollen leicht steigen und die Konzernergebnisse vor und nach Steuern im mittleren zweistelligen Prozentbereich steigen. Die endgültigen Zahlen will die Ahlers AG am 11. April 2018 veröffentlichen.
Pierre Cardin H/W 2018/19
Pierre Cardin
Pierre Cardin H/W 2018/19
Pioneer H/W 2018/19
Pioneer
Pioneer H/W 2018/19
Pierre Cardin H/W 2018/19
Pierre Cardin
Pierre Cardin H/W 2018/19
stats