Adler: Weniger Filialen, mehr Ergebnis

Adler: Weniger Filialen, mehr Ergebnis

Adler Modemärkte

Die Adler Modemärkte AG freut sich über verbesserte Ergebniszahlen. Der Umsatz ist aufgrund von Filialschließungen aber zurückgegangen.

Laut vorläufigen, noch untestierten Zahlen musste die Adler Modemärkte AG im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatzrückgang um 2,4 % auf 495 Mio. € hinnehmen. Verantwortlich dafür werden die insgesamt acht Filialschließungen gemacht, denen aber auch zwei Neueröffnungen – beide in Österreich – gegenüberstehen. Auf vergleichbarer Fläche sei »eine deutlich bessere Entwicklung als im Branchendurchschnitt erzielt« worden, teilt das Unternehmen mit, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Derzeit betreibt Adler insgesamt 172 Modemärkte, davon 24 in Österreich.

Gewinn und Cash Flow gesteigert

Auch sonst sei es gelungen, sich bei einigen wichtigen Kennzahlen zu steigern und die eigenen Prognosen zu übertreffen, berichtet Adler. Das operative Ergebnis EBITDA erreichte laut Presseinformation rund 70 Mio. € und damit einen Wert leicht oberhalb der selbst prognostizierten Spanne von 64 bis 69 Mio. €. Aufgrund geänderter Bilanzierungsregeln (IFRS 16) ist das Ergebnis nicht mit dem Vorjahr vergleichbar. Bei gleichbleibenden Regeln wäre ein Wert von rund 23 Mio. € erreicht worden, was deutlich über dem Vorjahreswert von 20,7 Mio. € liegt. Bei den liquiden Mitteln wurde zum Bilanzstichtag mit rund 70 Mio. € ein historischer Höchstwert erzielt (Vorjahr: 54,9 Mio. €).

Die vollständigen Zahlen will Adler am 12. März vorlegen.

stats