Gesteigerter Umsatz für Tom Tailor Group

Gesteigerter Umsatz für Tom Tailor Group

Tom Tailor Group
© Tom Tailor Group
© Tom Tailor Group

Das Hamburger Unternehmen Tom Tailor Group startete mit einem Umsatzplus in das erste Quartal. Das Periodenergebnis bleibt trotz der positiven Zahlen negativ.

Die Erlöse der Tom Tailor Group stiegen im ersten Quartal um 6 % auf 208,7 Millionen Euro. Grund für die positive Entwicklung ist vor allem die Marke Tom Tailor, die ein Umsatzplus von 13,3 % auf 140,3 Millionen Euro vermeldet. Einen großen Teil des Umsatzerfolges leistete der Retail Channel mit einem Plus von 22,3 Prozent auf 59,2 Millionen Euro (2013: 48,4 Mill. Euro). Der Sektor E-Commerce darf sich über ein Umsatzwachstum von 40,6 % auf 11,1 Millionen Euro freuen.

Die Tom Tailor Group hat sich auch in puncto Periodenergebnis im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres verbessert. Trotzdem fällt dies mit einem Minus von 6,7 Millionen Euro weiterhin negativ aus. Immerhin konnte sich der Konzern um 22,1 % verbessern.

Das im Jahr 2012 übernommene Label Bonita muss einen Umsatzrückgang von 6,3 % auf 68,4 Millionen Euro (2013: 73 Millionen Euro) hinnehmen. Der Konzern sieht die Ursache für die Einbußen in der Reduzierung von Abverkaufsaktionen, um letztendlich die Umsatzqualität und Profitabilität nachhaltig zu verbessern.

Das bereinigte EBITDA (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) der Tom Tailor Group legte um 12,1 % auf 11,1 Millionen Euro zu. Das Unternehmen möchte das Quartalsergebnis im Verlauf von 2014 weiter verbessern und strebt ein Gesamtergebnis von 950 Millionen Euro Umsatz an. Bonita soll sich weiterhin steigern und sich langsam aber sicher vom Stiefkind zur Vorzeigemarke mausern.



stats