Business

Strießnig gehört Allwerk

Der Oberbayrische Trachtenhersteller Country Line hat über seine österreichische Tochtergesellschaft Allwerk die Marke Strießnig übernommen.

Das Wiener Unternehmen ist auf Tücher, Schals und Krawatten in den Bereichen Mode und Tracht spezialisiert und stellt auch Corporate Fashion und Werbeartikel her. Eigentümer und Geschäftsführer Volkmar Strießnig, 70, hat sich mit Jahresende aus dem Unternehmen zurückgezogen. Verkauft wurde nun jedoch nicht das Unternehmen, nur die Marke. Übernommen wurden auch die Mitarbeiter und alle Standorte.

Im Wiener MGC wird weiterhin ein Showroom sowie ein Büro betrieben, das für Design und Einkauf verantwortlich ist. Auch die Showrooms in Salzburg und München bleiben bestehen. Lager und Auslieferung werden nach Gmunden verlagert.

Der Trachtenhersteller Allwerk mit Sitz in Gmunden gehört seit 2016 mehrheitlich der Country Line GmbH von Erich Koller. Außerdem ist Christoph Miessgang, Sohn des langjährigen Eigentümers und Geschäftsführers Helmut Miessgang, weiterhin an Allwerk beteiligt.

Seit der Übernahme habe sich Allwerk »sehr positiv« entwickelt, betont Philipp Bräuer, Prokurist bei Allwerk. Als österreichisches Traditionsunternehmen mit sehr hochwertigen Produkten »Made in Europe« passe Strießnig »perfekt« zur Stammmarke.

 

Von: Manuel Friedl