Benetton verdoppelt Verlust

Benetton verdoppelt Verlust

Der italienische Modekonzern Benetton steckt noch mitten im Sanierungsprozess.

Laut der soeben veröffentlichten Bilanz der Familienholding Edizione musste die Modesparte 2016 einen Umsatzrückgang von gut 8 % auf 1,38 Mrd. € hinnehmen. Der Konzernfehlbetrag verdoppelte sich fast von 46 Mio. auf 81 Mio. €. Das operative Ergebnis belief sich auf – 38 Mio. €, nach 19 Mio. € im Jahr davor.

Neben der allgemeinen wirtschaftlichen Stagnation in Europa wird auch das Wetter bemüht, um die roten Zahlen zu erklären. Ein Teil des Umsatzrückgangs ist auch auf Einschnitte im Filialnetz zurückzuführen. Für die ersten Monate des Jahres 2017 spricht Benetton zwar noch nicht von einer Erholung, aber immerhin von einer Verlangsamung des Abwärtstrends. Neben einer verstärkten Vertikalisierung und einem neuen Storesystem erhofft sich Benetton auch durch Verbesserungen im Produkt eine Genesung. Diese sollen teilweise bereits 2017, zur Gänze aber erst mit der Kollektion F/S 2018 wirksam werden. Der Jahresbericht schließt mit den Worten: »Es liegt noch ein langer Weg vor uns.«
Benetton-Store in München
Benetton
Benetton-Store in München
stats